Magdeburg-Kracher gegen Rostock: Ostderby vor über 25.000 Zuschauern!

Rostock - Das wird mit großer Sicherheit ein Fußballfest! Am Samstagmittag (13 Uhr/Sky) ist der 1. FC Magdeburg beim Ostderby beim FC Hansa Rostock zu Gast. 25.500 Zuschauer werden zum Zweitligaspiel erwartet!

Gerne wieder viele Tore: Beim 4:4 gegen den 1. FC Kaiserslautern gab es für den 1. FC Magdeburg definitiv Grund zum Jubeln.
Gerne wieder viele Tore: Beim 4:4 gegen den 1. FC Kaiserslautern gab es für den 1. FC Magdeburg definitiv Grund zum Jubeln.  © Uwe Anspach/dpa

"In einem Derby ist immer auch eine gewisse Brisanz, von beiden Fanlagern wird die Unterstützung da sein. Hansa spielt vor heimischem Publikum, bringt Wucht und Körperlichkeit mit und hat in den letzten Wochen gezeigt, dass man besonders bei den Umschaltbewegungen und ihrem Konterspiel aufpassen muss", sagte FCM-Coach Christian Titz (51) auf der Pressekonferenz vor der Partie.

Auch 2550 Magdeburger Fans werden die Reise an die Ostsee mit antreten, um ihre Mannschaft zum zweiten Sieg in Folge zu peitschen. Im vergangenen Jahr, als beide Teams noch in der dritten Liga aufeinandertrafen, musste vor leeren Rängen gespielt werden.

In der vergangenen Woche gelang den Sachsen-Anhaltern ein wichtiges 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Ein Sieg, der laut Titz längst überfällig war: "Wir präsentieren uns schon seit geraumer Zeit gut in der Liga, aber Fußball ist Ergebnissport. Wenn das Ergebnis nicht wie gewünscht ist, werden Dinge interpretiert."

Nachdem Magdeburger Fans in Zug randalierten: Das sagt der FCM zu dem Vorfall!
1. FC Magdeburg Nachdem Magdeburger Fans in Zug randalierten: Das sagt der FCM zu dem Vorfall!

Die Blau-Weißen haben nach acht Spieltagen nur sieben Punkte auf dem Konto. Gegner Rostock steht mit neun Zählern auch nicht unbedingt viel besser da.

Die Norddeutschen werden aber gerade im eigenen Stadion alles dafür tun, die drei Punkte zu behalten. Titz: "Es ist ein Spiel, wo wir auf eine Mannschaft treffen, bei der es wichtig ist, sofort da zu sein. Sonst wird es sehr unangenehm."

Kehrt Baris Atik beim 1. FC Magdeburg schon zurück?

Hoffnung können sich die FCM-Fans machen, dass Torjäger Baris Atik (27) eventuell einen Kurzeinsatz bekommt. Der Heilungsprozess des 27-Jährigen würde sich laut Titz "sehr positiv" gestalten.

"Bei Baris Atik ist es so, dass wir heute getestet haben, und bis dato hat er Teile des Trainings gut absolvieren können und jetzt schauen wir mal weiter", so Titz.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: