Aus der Insolvenz: Rot-Weiß Erfurt kann für Oberliga planen

Erfurt - Das Drittliga-Gründungsmitglied FC Rot-Weiß Erfurt kann nach der Einigung mit dem Insolvenzverwalter Volker Reinhardt mit dem Start in der Fußball-Oberliga planen. 
Im Steigerwaldstadion werden nur noch wenige Spiele von RWE ausgetragen.
Im Steigerwaldstadion werden nur noch wenige Spiele von RWE ausgetragen.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Der Insolvenzverwalter und die Vereinsgremien einigten sich auf die Freigabe aus dem Insolvenzverfahren. 

Somit wird die erste Männermannschaft, der Nachwuchs und die Geschäftsstelle aus dem Insolvenzverfahren freigegeben. Die Markenrechte bleiben beim Verein und können nicht an Dritte verkauft werden, teilte der Club am Samstag mit.

Nach der ersten Trainingseinheit am vergangenen Freitag, bei der 17 Spieler auf dem Platz standen, beginnen nun die Vertragsmodalitäten. 

Erste Spieler haben bereits neue Verträge unterschrieben. Geplant werden soll bei einem Etat von derzeit 300.000 Euro mit 22 Akteuren, dazu kommen zwei Torhüter. 

Offen ist noch, wer neuer Trainer werden soll. Im Gespräch ist der ehemalige Co-Trainer Armin Friedrich.

Erfurt startet am 15. August mit Auswärtsspiel bei Einheit Rudolstadt in neue Saison der Oberliga

Präsident Dieter Steiger verkündete nach Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter den freien Weg für den Verein. "Die Sache ist durch. Jetzt können wir Luft holen und die Zukunft planen", sagte der Vereinschef der "Thüringer Allgemeinen". 

Demnach wird der Traditionsverein am 15. August mit einem Auswärtsspiel bei Einheit Rudolstadt in die neue Saison der Oberliga starten. Eine Woche später kann das erste Heimspiel gegen den FC Grimma stattfinden. Offen ist nur noch, ob der ehemalige Bundesliga-Manager Franz Gerber als möglicher Investor in den Club einsteigt. 

Der Deal war in dieser Woche kurzfristig geplatzt. 

Gerber habe sich nun eine Bedenkzeit bis zum kommenden Montag erbeten.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema FC Rot-Weiss Erfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0