Schalke 04 bekommt nächsten Korb: Erst Rangnick, nun sagt erneut ein Kandidat ab

Gelsenkirchen - Keiner hat gesagt, dass es leicht werden würde... Nachdem Top-Kandidat Ralf Rangnick (62) (vorerst) dem Bundesliga-Schlusslicht vom FC Schalke 04 abgesagt hat, ist nun auch ein ehemaliger Mainzer raus: Rouven Schröder (45) sagt den Knappen ab!

Ex-Schalker Rouven Schröder (45) übernimmt nicht den vakanten Schalker Sportvorstands-Posten.
Ex-Schalker Rouven Schröder (45) übernimmt nicht den vakanten Schalker Sportvorstands-Posten.  © Timm Schamberger/dpa

Das (wahrscheinliche) Kapitel Wiederaufstieg muss Königsblau ohne Rouven Schröder angehen.

Der ehemalige Mainzer Sportvorstand steht nach Informationen des Kicker nicht zur Verfügung. Bereits vor Wochen soll es Gespräche mit dem 45-Jährigen gegeben haben.

Diese haben allerdings zu nichts geführt. Schröder wird seine Zelte nicht auf Schalke aufschlagen.

Diagnose ist da! Schalke-Kapitän Danny Latza fällt länger aus
FC Schalke 04 Diagnose ist da! Schalke-Kapitän Danny Latza fällt länger aus

Möglich sei weiterhin noh immer eine interne Lösung. Diese wäre dann Peter Knäbel (54).

Ob die Rangnick-Absage mit der Schröder-Entscheidung etwas zu tun hat, ist nicht klar.

Wer will sich Schalke überhaupt noch antun?

Ralf Rangnick (62) gilt als absolute Wunschlösung. Doch der 62-Jährige sagte kürzlich ab.
Ralf Rangnick (62) gilt als absolute Wunschlösung. Doch der 62-Jährige sagte kürzlich ab.  © Ina Fassbender/dpa

Da man sich auf den gebürtigen Backnanger als Top-Lösung eingeschossen hatte, auch öffentlich, könnte dies andere potenzielle Kandidaten abschrecken.

Man würde zumindest als klare 1B-Lösung sein neues Amt antreten. Nach der Schröder-Absage könnte sich dieses Rad nun weiter drehen.

Sportlich ist der Abstieg der Knappen indes zwar rechnerisch noch abwendbar, im Hinblick auf die sportlichen Darbietungen in den letzten Monaten allerdings realistisch gesehen kaum zu vermeiden.

Zweitliga-Top-Favorit? Schalke 04 rüstet mit Terodde, Bülter und Latza mächtig auf!
FC Schalke 04 Zweitliga-Top-Favorit? Schalke 04 rüstet mit Terodde, Bülter und Latza mächtig auf!

Ob man mit dem fünften (!) Trainer in dieser Saison, Dimitrios Grammozis (42), tatsächlich in die zweite Liga geht, ist zudem nicht sicher.

Ergebnistechnisch bleib es unter dem einstigen Bundesliga-Profi (unter anderem Hamburger SV und 1. FC Kaiserslautern) schlecht.

Grammozis-Bilanz sticht fast noch heraus

Einsam und allein. Ein Bild mit Symbolcharakter. Wer tut sich Schalke an?
Einsam und allein. Ein Bild mit Symbolcharakter. Wer tut sich Schalke an?  © Martin Meissner/POOL AP/dpa

Aus drei Begegnungen in der Liga holte man lediglich einen Punkt, ein Tor schoss man nicht.

Die Aufgaben und Baustellen für einen Sportvorstand könnten bereits zu Amtsantritt entsprechend kaum größer sein.

Titelfoto: Ina Fassbender/dpa, Martin Meissner/POOL AP/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: