Der nächste Schalke-Hammer? S04 will auch Rafinha zurückholen!

Gelsenkirchen - Kein Geld, aber viele Transfers? Der FC Schalke 04 will weiter aufrüsten, um den Abstieg aus der Bundesliga doch noch zu verhindern. Nachdem bereits Sead Kolasinac (27) zurückgeholt wurde und auch Klaas-Jan Huntelaar (37) im Gespräch ist, wird nun ein weiterer namhafter Ex-Knappe mit S04 in Verbindung gebracht: Rafinha (35)!

Rafinha (35) spielte bereits von 2005 bis 2010 beim FC Schalke 04 und machte sich in seinen 198 Einsätzen (elf Tore, 25 Asssists) für die Knappen erstmals einen Namen in Deutschland.
Rafinha (35) spielte bereits von 2005 bis 2010 beim FC Schalke 04 und machte sich in seinen 198 Einsätzen (elf Tore, 25 Asssists) für die Knappen erstmals einen Namen in Deutschland.  © Achim Scheidemann / dpa

Das berichten die Bild-Zeitung und Sport Bild exklusiv. Den Artikeln zufolge haben sich die Verantwortlichen der Königsblauen beim vierfachen brasilianischen Nationalspieler bereits erkundigt, ob er sich eine Rückkehr vorstellen könnte.

In seinem Vertrag beim griechischen Spitzenteam Olympiakos Piräus soll eine Ausstiegsklausel enthalten sein, die es ihm erlaubt, ablösefrei zu wechseln.

Nach Bild- und Sport-Bild-Informationen habe der erfahrene Rechtsverteidiger "große Lust", zu "seinem Herzensverein zurückzukehren", obwohl ihm auch andere Anfragen aus Deutschland vorliegen, heißt es weiter.

Sinnvoll wäre eine Übereinkunft für beide Seiten. Der langjährige Star des FC Bayern München könnte im hohen Fußballer-Alter noch einmal in Deutschlands Fußball-Eliteklasse zurückkehren und hätte eine enorm wichtige Aufgabe bei Schalke.

Schließlich sucht S04 händeringend einen Mann für die rechte Defensivseite, der Führungsqualitäten hat, giftig im Zweikampf ist und die Mannschaft mitreißen kann.

All diese Anforderungen erfüllt Rafinha, der bisher satte 332 Bundesliga-Spiele (zwölf Tore, 40 Vorlagen) absolviert hat, zudem auch in Brasilien, Italien und eben Griechenland in der ersten Liga auflief bzw. -läuft.

Das kann Rafinha

Rafinha trägt das Sieger-Gen in sich und wäre für den FC Schalke 04 menschlich und sportlich ein Gewinn!

Kehrt der frühere Bayern-Star Rafinha (35) zum FC Schalke 04 zurück?
Kehrt der frühere Bayern-Star Rafinha (35) zum FC Schalke 04 zurück?  © Matthias Balk/dpa

Mit den Münchnern wurde er unter anderem sieben Mal in Folge Deutscher Meister (von 2013 bis 2019), holte vier Mal den DFB-Pokal und gewann ein Mal die Champions League.

Das Sieger-Gen trägt Rafinha also in sich und hat von seiner sportlichen Klasse trotz seiner 35 Jahre noch immer nichts bzw. nur wenig eingebüßt.

In Piräus ist er in der laufenden Spielzeit Stammkraft und kommt auf 22 Einsätze (eine Vorlage). In der Königsklasse absolvierte er sogar alle sechs Partien der Gruppenphase über die gesamten 90 Minuten.

Daher kennt er das höchste Fußball-Niveau noch aus dieser Saison bestens und wäre aller Voraussicht nach ein großer Gewinn für die Knappen. Und Stabilisator.

Denn obwohl Rafinha immer unnötig viele Gelbe Karten gesammelt hat (bislang satte 121 in seiner Karriere), nimmt er seinen Gegenspielern durch diese zweikampfbetonte Art und Weise immer wieder den Spaß. Schalke bekäme mit ihm also einen mental starken Akteur, der gemeinsam mit Kolasinac ein Team mitreißen und anführen kann.

Darüber hinaus ist er mit seiner Defensivstärke, seinem Laufpensum, seiner Technik und seinen Flanken ein Kicker, der das erlahmte Flügelspiel auf der rechten Seite beleben kann - und vermutlich auch wird, wenn S04 der Rückholcoup gelingen sollte!

Update, 19.26 Uhr: Rafinhas Sprecher äußert sich zu den Gerüchten!

Rafinhas Sprecher äußert sich! Er sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Er hat eine große Zuneigung zu dem Verein."

Allerdings wies er auch auf die aktuelle Situation seines Schützlings hin: "Er hat einen laufenden Vertrag mit Olympiakos Piräus und das sähe schlecht aus, wenn er sagt, ob er annehmen würde oder nicht."

Die dpa meint, dass die ersten S04-Signale "nicht auf eine weitere Rückholaktion" hindeuten würden, da es laut des Sprechers bislang keine "offizielle Kontaktaufnahme von Schalke oder Gespräche" gegeben hat.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0