Schalke macht Transferkracher perfekt: Huntelaar kehrt zu den Knappen zurück!

Gelsenkirchen - Der nächste Rückkehrer ist da! Der FC Schalke 04 hat mit Klaas-Jan Huntelaar (37) einen weiteren Ex-Spieler als Hoffnungsträger verpflichtet.

Klaas-Jan Huntelaar (37) will den FC Schalke 04 zum Klassenerhalt schießen!
Klaas-Jan Huntelaar (37) will den FC Schalke 04 zum Klassenerhalt schießen!  © Guido Kirchner/dpa

Der Strafraumstürmer unterschrieb bei den Knappen einen Vertrag bis zum Sommer. Das gab der Tabellenletzte der Bundesliga auf seiner Website bekannt und schrieb: "Über die Transfermodalitäten vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen."

Jochen Schneider (50) erklärte die Entscheidung wie folgt: "Die Verpflichtung von Klaas-Jan hat zwei zentrale Komponenten: Sportlich sind seine Qualitäten unbestritten, das hat er erst vergangene Woche mit einem Doppelpack erneut unter Beweis gestellt."

Der S04-Sportvorstand führte weiter aus: "Mindestens genauso wichtig sind seine Persönlichkeit, seine große Erfahrung und seine Verbundenheit zu Schalke 04. Letztere demonstriert er mit seiner Rückkehr und dem unbedingten Willen, seinen Teil zur Mission Klassenerhalt beizutragen."

Schneider erklärte zu guter Letzt: "In diesem Zuge danke ich auch Ajax Amsterdam für die guten Gespräche und die kooperativen Verhandlungen."

Der "Hunter" selbst meinte: "Wir müssen Spiele gewinnen, müssen dafür Tore schießen, um aus dem Tabellenkeller zu klettern. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Schalke gehört in die 1. Bundesliga. Es liegt jetzt in unserer Verantwortung, dass das auch so bleibt."

FC Schalke 04 verkündet die Verpflichtung von Klaas-Jan Huntelaar bei Twitter

Klaas-Jan Huntelaar genießt beim FC Schalke 04 (zu Recht) Legendenstatus

Nach dreieinhalb Jahren bei Ajax Amsterdam kehrt Klaas-Jan Huntelaar (37) noch einmal zum FC Schalke 04 zurück.
Nach dreieinhalb Jahren bei Ajax Amsterdam kehrt Klaas-Jan Huntelaar (37) noch einmal zum FC Schalke 04 zurück.  © picture alliance / Ina Fassbender/dpa

Dass er es noch immer drauf hat, bewies der Instinktstürmer erst vor wenigen Tagen. Beim Stand von 1:1 wurde er am 14. Januar im Auswärtsspiel von Ajax bei Twente Enschede eingewechselt, traf eine Minute später zum 2:1 und legte wiederum nur eine Zeigerumdrehung später auch noch das 3:1 nach (TAG24 berichtete).

Obwohl er in Amsterdam oft nur von der Bank kam, netzte er in 14 Einsätzen siebenmal ein und bereitete einen weiteren Treffer direkt vor. Er hat es also auch im hohen Fußballer-Alter noch immer drauf! Dass er außerdem zusätzlich motiviert sein dürfte, steht wohl außer Frage. Denn die Schwere der Aufgabe dürfte einem so erfahrenen Profi bewusst sein.

Dennoch scheint der "Hunter", der im Sommer seine Karriere beenden will, seinem Herzen zu folgen. Schließlich spielte er bereits von 2010 bis 2017 für Königsblau, lief in dieser Zeit 240 Mal für Schalke auf, erzielte 126 Treffer, gab 35 Vorlagen und avancierte zum Bundesliga-Kultstürmer, dessen Torgefährlichkeit bei den Gegnern gefürchtet war.

Aufgrund seiner bescheidenden Art war und ist er überall respektiert. Der beim VV Hummelo en Keppel (1988 bis 1994), De Graafschap (1994 bis 2000) und PSV Eindhoven (2000 bis 2002) ausgebildete Angreifer schaffte zwar bei Real Madrid (20 Begegnungen, acht Buden) und AC Mailand (30 Spiele, sieben Tore) nicht vollends den Durchbruch auf allerhöchstem Niveau, dafür aber bei Schalke.

Und Ajax. Denn für den niederländischen Spitzenklub netzte er 158 Mal ein und gab 43 Vorlagen in 257 Partien. Wenn er für S04 noch einmal ansatzweise seine Qualitäten abrufen kann, dann ist diese Verpflichtung ein echter Coup. Ob er der hohen Belastung in seinem Alter noch standhalten kann, bleibt allerdings abzuwarten.

Titelfoto: picture alliance / Ina Fassbender/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0