Schalke kassiert bitteren Nackenschlag: Last-Minute-Pleite gegen Köln!

Gelsenkirchen - Ganz bitter für den FC Schalke 04! Die Knappen bewiesen am 17. Bundesliga-Spieltag nach einem Rückstand gegen den 1. FC Köln Moral, verloren aber trotz guter Chancen mit 1:2 (0:1) und stecken weiter tief im Tabellenkeller fest.

Rafael Czichos (l.) bejubelt seinen Führungstreffer für den 1. FC Köln mit Vorbereiter Dominick Drexler (M.).
Rafael Czichos (l.) bejubelt seinen Führungstreffer für den 1. FC Köln mit Vorbereiter Dominick Drexler (M.).  © Marius Becker/dpa

Die Tore in der leeren Veltins Arena erzielten Rafael Czichos zum 1:0 für Köln (31. Minute) und Matthew Hoppe zum 1:1 für Schalke (57.), ehe Jan Thielmann zum goldenen 2:1 für die Geißböcke traf (90.+3).

S04-Coach Christian Gross setzte auf dieselbe Mannschaft, die am Sonntag mit 1:3 bei Eintracht Frankfurt verloren hatte. Auch FC-Trainer Markus Gisdol nahm nach dem 0:0 gegen Hertha BSC keine Veränderungen vor.

Die Königsblauen übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und kamen schon in der Anfangsphase zur ersten Chance. Doch Suat Serdar scheiterte mit seinem Distanzschuss am schnell abtauchenden FC-Keeper Timo Horn (4.).

Anschließend standen die Kölner aber sicher und ließen wenig gegen abwartend agierende Hausherren zu. Schalke vermied es, ins Risiko zu gehen und spielte geduldig, was auch ein Grund dafür war, dass sich die Geißböcke immer wieder sortieren konnten. Bei einem Konter waren sie selbst dann auch das erste Mal gefährlich, doch Kingsley Ehizibue verzog seinen Schuss knapp (17.).

Als ein Freistoß von Ondrej Duda an allen vorbeistrich und direkt vor dem Tor aufsetzte, musste Knappen-Keeper Ralf Fährmann erstmals eingreifen und das Leder entschärfen (24.). Auf der Gegenseite lenkte Horn einen Schuss von Amine Harit ab (26.).

Startaufstellung des FC Schalke 04 gegen den 1. FC Köln am 17. Bundesliga-Spieltag

Anfangsformation des 1. FC Köln beim FC Schalke 04 am 17. Bundesliga-Spieltag

Rafael Czichos köpft den 1. FC Köln beim FC Schalke 04 in Führung

Rafael Czichos (r.) warf sich in abgerutschten Schuss von Dominick Drexler (nicht im Foto) und köpfte zum 1:0 für Köln ein.
Rafael Czichos (r.) warf sich in abgerutschten Schuss von Dominick Drexler (nicht im Foto) und köpfte zum 1:0 für Köln ein.  © Marius Becker/dpa

Dann ließen die Gastgeber innerhalb weniger Minuten mehrere Ecken zu, die allesamt gefährlich durch den Strafraum segelten. Und eine konnte Schalke nicht verteidigen.

Fährmann klatschte die Hereingabe von Jonas Hector vor die Füße von Dominick Drexler ab, der aus halblinker Position wuchtig abzog und zwar das Tor verfehlte, dafür aber den Kopf von Czichos fand, der den Schädel reinwarf und die Kugel im Kasten unterbrachte - 1:0 für Köln (31.)!

Königsblau zeigte sich aber nicht geschockt und hatte direkt die Ausgleichsmöglichkeit. Doch Czichos klärte einen abgefälschten Abschluss von Serdar noch vor der Linie (35.)!

Nun ging es rauf und runter in dieser überraschend munteren Begegnung. Fährmann machte sich im Duell mit dem frei vor ihm auftauchenden Ehizibue groß und wehrte dessen Lupfer stark ab (37.).

Doch auch vor dem Kölner Kasten wurde es noch mehrfach gefährlich. Matthew Hoppe ließ eine Riesenchance aus, weil er freistehend lieber in die Mitte passte, anstatt zu schießen (44.), dann entschärfte Horn den Knaller von Mark Uth (45.).

Zur Pause blieb es daher bei der knappen Kölner Führung.

Amine Harit haderte mit den ausgelassenen Chancen der Schalker. Er und sein Team kassierten eine bittere Pleite.
Amine Harit haderte mit den ausgelassenen Chancen der Schalker. Er und sein Team kassierten eine bittere Pleite.  © Marius Becker/dpa

Matthew Hoppe gleicht für den FC Schalke 04 aus, Jan Thielmann schießt den 1. FC Köln zum Sieg

Die Schalker Lebensversicherung in der Offensive! Matthew Hoppe (l.) traf auch dank des Einsatzes von Suat Serdar zum 1:1 für die Knappen, was aber nicht zum Punktgewinn reichen sollte.
Die Schalker Lebensversicherung in der Offensive! Matthew Hoppe (l.) traf auch dank des Einsatzes von Suat Serdar zum 1:1 für die Knappen, was aber nicht zum Punktgewinn reichen sollte.  © Marius Becker/dpa

Nach der Kabinenansprache waren die Hausherren weiter bemüht, kamen jedoch vorerst nicht entscheidend durch und hatten bei einem Gegenstoß viel Glück.

Ozan Kabak grätschte in einen scharfen Flachpass von Marius Wolf mit vollem Einsatz rein und fälschte die Kugel an den linken Pfosten ab, von wo aus sie wieder heraussprang (54.)!

Mit der nächsten Aktion schlugen die Knappen jedoch überraschend zu! Köln bekam einen Pass von Harit nicht geklärt, weil Serdar nachsetzte. Dadurch fiel der Ball Hoppe vor die Füße, der schnell schaltete und ihn aus sechs Metern mit der Innenseite am herausstürzenden Horn vorbei einschob - 1:1 (57.)!

Nun waren die Gastgeber am Drücker und schnürten die Geißböcke phasenweise richtig ein. Allerdings musste Horn in diesem Zeitraum nur einen Schuss von Benjamin Stambouli zur Ecke abwehren (61.).

Davon abgesehen gab es zwar einige gefährliche Situationen, die der FC aber allesamt irgendwie geklärt bekam. Am Ende wurde es dann ganz bitter für Königsblau. Bei einem der wenigen Konter bediente der eingewechselte Elvis Rexhbecaj mit viel Übersicht den ebenfalls neu gekommenen Thielmann, der in halbrechter Position freistand und wuchtig zum 2:1 traf (90.+3).

Anschließend kamen die Hausherren nicht noch einmal zurück. Auf Schalke wartet am Sonntag (15.30 Uhr) eine schwere Aufgabe: Der FC Bayern München kommt nach Gelsenkirchen! Köln tritt am selben Tag, aber um 18 Uhr, bei der TSG 1899 Hoffenheim an.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0