Schalke 04 schnappt sich Rechtsverteidiger vom VfL Wolfsburg!

Gelsenkirchen - Der nächste Neuzugang für den FC Schalke 04! Die Knappen haben William (25) vom VfL Wolfsburg für den Rest der Saison ausgeliehen.

William (25, l.) war beim VfL Wolfsburg lange Zeit Stammspieler, bis ihn ein Kreuzbandriss außer Gefecht setzte.
William (25, l.) war beim VfL Wolfsburg lange Zeit Stammspieler, bis ihn ein Kreuzbandriss außer Gefecht setzte.  © Picture Point / Gabor Krieg

Das gaben die Königsblauen am Montagabend bekannt. Jochen Schneider (50) sagte zu der Entscheidung auf der S04-Website: "Durch die Verpflichtung von William schließen wir die offene Planstelle auf der Position des rechten Verteidigers. Unser Trainer Christian Gross verfügt mit ihm und Timo Becker nun über zwei ganz unterschiedliche Typen, die diese Position je nach Bedarf ausfüllen können."

Der Vorstand Sport und Kommunikation führte weiter aus: "Wir sind sehr froh, dass wir uns trotz eines knappen Budgets auf allen priorisierten Positionen – Links- und Rechtsverteidiger sowie Stürmer – verstärken konnten."

Der frühere brasilianische U20-Nationalspieler selbst erklärte: "Ich kann es kaum abwarten, endlich auf Schalke loszulegen. Wir haben noch 16 Spiele, um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Ich brenne darauf, dieses Ziel mit dem Klub zu erreichen."

Der technisch versierte Akteur kommt allerdings ohne viel Praxis zu den Königsblauen. Er wurde in der laufenden Saison lediglich zwei Mal für eine (!) Minute eingewechselt, stand ansonsten nach einem Kreuzbandriss gar nicht im Kader oder saß nur auf der Bank.

Das hing auch mit seinen starken Konkurrenten zusammen. Ridle Baku (22) spielt stark und dessen Vertreter Kevin Mbabu (25) stand in der Hierarchie ebenfalls vor William, der dieser unbefriedigenden Situation nun mit seinem Wechsel nach Gelsenkirchen entflohen ist.

FC Schalke 04 leiht William vom VfL Wolfsburg bis Saisonende aus

Williams erstes Interview für den FC Schalke 04

William war beim VfL Wolfsburg bis zu seinem Kreuzbandriss Stammspieler

William (25, v.-l.) lief 83 Mal für den VfL Wolfsburg auf (fünf Tore, sieben Vorlagen).
William (25, v.-l.) lief 83 Mal für den VfL Wolfsburg auf (fünf Tore, sieben Vorlagen).  © Picture Point / Sven Sonntag

Erfahrung hat er mehr als genug, dazu brennt er wahrscheinlich auch darauf, endlich wieder regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Das dürfte für einen William in Normalform vermutlich auch kein großes Problem darstellen, weil Timo Becker (23) bislang noch nicht nachweisen konnte, dass er ein solider Erstliga-Kicker ist.

William kennt die Bundesliga hingegen seit nunmehr dreieinhalb Jahren. Damals, im Sommer 2017, kauften ihn die Wölfe für fünf Millionen Euro Ablöse vom brasilianischen Spitzenklub SC Internacional Porto Alegre, für den er 69 Mal auflief (fünf Vorlagen) und dort überzeugte.

Das tat der 1,76 Meter große Akteur lange Zeit auch in Niedersachsen. In der ersten Saison stand er in 26 Partien auf dem Feld, 2018/19 sogar 33 Mal und in der vorherigen Spielzeit 20 Mal, bis ihn der Kreuzbandriss außer Gefecht setzte.

Wenn er in Gelsenkirchen wieder zu seiner alten Klasse finden sollte, ist er für Schalke definitiv eine Hilfe. Allerdings muss man abwarten, ob er der Mannschaft direkt Halt geben und sie somit verstärken kann.

Viel Zeit zur Eingewöhnung bleibt ihm nicht, denn die Knappen brauchen bekanntlich schnellstmöglich Punkte, wenn sie auch nur den Hauch einer Restchance auf den Bundesliga-Verbleib haben wollen!

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema FC Schalke 04:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0