Schalke 04 mit zwei positiven Corona-Fällen: Was wird aus dem Bundesliga-Nachholer gegen Hertha BSC?

Gelsenkirchen - Zwei PCR-Tests positiv! Beim FC Schalke 04 müssen zwei Akteure in häusliche Quarantäne. Grund hierfür sind nun inzwischen zwei positive Fälle von den Testungen am Montag. Das Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC Berlin soll jedoch wie geplant stattfinden.

Schalke 04 und Trainer Dimitrios Grammozis (42) werden gegen die Berliner Hertha wohl wie geplant spielen.
Schalke 04 und Trainer Dimitrios Grammozis (42) werden gegen die Berliner Hertha wohl wie geplant spielen.  © Uwe Anspach/dpa

Das meldeten die Königsblauen am Dienstagmittag.

"Beide Spieler befinden sich in häuslicher Isolation und sind asymptomatisch, wobei ein Betroffener bereits seit vergangenem Freitag (7.5.) keinen Kontakt mehr zu Mitgliedern der Lizenzabteilung hatte."

Unter einem der beiden ist auch der positive Verdachtsfall vom Montag, heißt es weiter.

Grammozis rechnet mit seinen Schalke-Versagern ab: "Wir waren nicht konkurrenzfähig"
FC Schalke 04 Grammozis rechnet mit seinen Schalke-Versagern ab: "Wir waren nicht konkurrenzfähig"

Nach derzeitigem Stand wird der Bundesliga-Nachholer von S04 gegen Hertha BSC Berlin wie geplant angepfiffen werden. Am Mittwoch um 18 Uhr ist Anstoß in der VELTINS-Arena.

"Vor der Abreise wurden erneut Schnell- und PCR-Tests durchgeführt, um die maximale Sicherheit für die Gesundheit aller Beteiligten zu garantieren", so die Knappen weiter.

Ergebnisse der PCR-Testungen am Mittwoch erwartet

"Die Ergebnisse der heutigen PCR-Testung werden spätestens für Mittwochvormittag erwartet. Bis auf Weiteres werden täglich sowohl Schnell- als auch PCR-Tests durchgeführt."

Die Partie musste auf den 12. Mai verlegt werden, da die Alte Dame aus der Hauptstadt im April selbst in eine 14-tägige Corona-Quarantäne musste.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: