Kaum zu verstehen: Simon Teroddes Stimme fährt nach Schalke-Sieg Achterbahn

Sandhausen - Mit einem Last-Minute-Sieg in Sandhausen eroberte sich Schalke 04 am Freitagabend die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurück. Großer Jubel vor allem bei Torschütze Simon Terodde (34). Doch einen Verlierer gab es dennoch: seine Stimme.

Simon Terodde (34) gibt nicht nur fußballerisch immer alles, auch seine Stimme macht mit.
Simon Terodde (34) gibt nicht nur fußballerisch immer alles, auch seine Stimme macht mit.  © David Inderlied/dpa

Als er nach dem Spiel von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann interviewt wird, hat seine Stimme anderes vor. Denn der Stürmer bekommt keinen einzigen geraden Ton raus.

Mehrmals setzt er zum Reden an, hört dann aber direkt wieder auf, weil er merkt, dass er klingt wie ein Teenager im Stimmbruch.

"Das muss man erstmal realisieren, was hier heute komplett schon abgegangen ist, schon vor dem Spiel. Ja mega. Ich hab keine Stimme." Ja, das war ihm deutlich anzuhören.

Einigung erzielt: Er soll der neue Trainer von Schalke 04 werden!
FC Schalke 04 Einigung erzielt: Er soll der neue Trainer von Schalke 04 werden!

Terodde erzielte in der 71. Minute den Führungstreffer. Kurz vor Schluss (83.) glich Sandhausen allerdings aus. Doch der 34-Jährige stand in der ersten Minute der Nachspielzeit goldrichtig und schob zum 2:1-Endstand ein.

So ging es mit drei Punkten und der Tabellenführung nach Gelsenkirchen. Und für Terodde gab es bestimmt noch eine warme Milch mit Honig.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: