Peinliche Panne: Sport1 verkündet Entlassung von Schalke-Coach Grammozis!

Ismaning/Gelsenkirchen - Reingefallen! Am Dienstagabend verkündete der TV-Sender Sport1 plötzlich das Aus von Trainer Dimitrios Grammozis (43) beim FC Schalke 04, doch dabei handelte es sich nur um einen Internet-Scherz.

Noch im Amt: Dimitrios Grammozis (43) bleibt auch weiterhin Übungsleiter beim FC Schalke 04.
Noch im Amt: Dimitrios Grammozis (43) bleibt auch weiterhin Übungsleiter beim FC Schalke 04.  © David Inderlied/dpa

In der 24. Minute des DFB-Pokalspiels zwischen dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV geriet Kommentator Markus Höhner (56) kurzzeitig ins Stottern.

"Stefan, jetzt kommt mal eine fette Nachricht. Wow. Das ist ein Hammer, liebe Fußballfreunde. Jetzt kommt eine dicke Nachricht, und zwar aus Schalke. Dimitrios Grammozis, so meldet der FC Schalke, ist entlassen worden. Bei S04. Das ist ein dickes Ding", erklärte der 56-Jährige aufgeregt.

Mit Stefan war Stefan Effenberg (53) gemeint, der bei der Übertragung als Experte mitwirkte.

"Schalke lebt wieder": Mehrere Personen bei Aufstiegsfeier verletzt
FC Schalke 04 "Schalke lebt wieder": Mehrere Personen bei Aufstiegsfeier verletzt

Die Meldung hatte es tatsächlich in sich, nur gab es ein Problem: Vom Revierklub selbst gab es nirgendwo eine offizielle Bestätigung der Trainer-Entlassung.

In den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Info rasend schnell und es stellte sich heraus, dass die Sendeanstalt wohl einer Ente aufgesessen war. Offenbar handelte es sich bei der Quelle um einen Twitter-Nutzer, der einfach nur das Logo der Schalker benutzte.

Die vermeintliche Entlassung war zudem wahrscheinlich eher der Wunsch des Fake-Accounts und hatte mit den Fakten nichts zu tun.

Kurze Zeit später entschuldigte sich Höhner für den Fauxpas und erklärte: "Tut uns natürlich auch leid, dass wir das weitergetragen haben. Sorry an den FC Schalke."

Auf Twitter fanden Nutzer die angebliche "Quelle" des TV-Senders Sport1

Bei der Internet-Gemeinde sorgte die Falschmeldung für einige Lacher. "Sport1 ist auf dich reingefallen", schrieb ein Nutzer unter den angeblichen Ausgangs-Tweet. "Du hast Sport1 Hops genommen", scherzte ein anderer Zwitscherer.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: