Schalke null vier! Leverkusen überrennt desolaten Aufsteiger

Leverkusen - Eindrucksvoller Einstand für die neueste Attraktion der Fußball-Bundesliga: Beim vielbeachteten Debüt von Trainer Xabi Alonso hat Bayer Leverkusen sich stark verbessert gezeigt und einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller gemacht. Gegen den Aufsteiger Schalke 04 gewann die Werkself hochverdient mit 4:0 (2:0).

Leichtfüßig dribbelt Leverkusens Moussa Diaby (23) an Schalkes Tobias Mohr (27) vorbei
Leichtfüßig dribbelt Leverkusens Moussa Diaby (23) an Schalkes Tobias Mohr (27) vorbei  © Marius Becker/dpa

Der überragende Moussa Diaby (38.) mit seinem ersten Saisontor, Jeremie Frimpong (41./53.) und Paulinho (90.) trafen für die Gastgeber und ließen ihren neuen Trainer erstmals jubeln.

Erst am Mittwoch war der ehemalige Welt- und Europameister Alonso als Nachfolger des erfolglosen Gerardo Seoane von Bayer verpflichtet worden.

Das katastrophal in die Saison gestartete Bayer zog damit an den Schalkern vorbei und verließ die Abstiegsränge - für Knappen-Trainer Frank Kramer dürfte die Luft nach dem nächsten spielerischen Offenbarungseid dagegen immer dünner werden.

"Drei Spritzen pro Spieltag": Weltmeister packt über Drama-Abschied von Schalke aus
FC Schalke 04 "Drei Spritzen pro Spieltag": Weltmeister packt über Drama-Abschied von Schalke aus

"Ich will dem Team neue Energie geben", hatte Alonso bei seiner Vorstellung am Donnerstag gesagt.

Im 3-4-2-1-System schickte der Weltmeister von 2010 seine Mannschaft aufs Feld und nahm dabei im Vergleich zur 0:2-Niederlage beim FC Porto in der Champions League unter seinem Vorgänger nur eine Änderung vor:

Mitchel Bakker rückte für Adam Hlozek in die Startaufstellung.

Leverkusens Aufstellung gegen Schalke 04

Schalkes Startaufstellung gegen Bayer 04 Leverkusen

Xabi Alonso (40) hatte angesichts der Leistung seiner Leverkusener Profis gut lachen.
Xabi Alonso (40) hatte angesichts der Leistung seiner Leverkusener Profis gut lachen.  © Marius Becker/dpa

Leverkusen gegen Schalke: Bayer 04 dominiert nach Belieben

Schalke-Coach Frank Kramer (50) gestikuliert an der Seitenlinie. Der Trainer von S04 war nicht mit allen Entscheidungen einverstanden.
Schalke-Coach Frank Kramer (50) gestikuliert an der Seitenlinie. Der Trainer von S04 war nicht mit allen Entscheidungen einverstanden.  © Marius Becker/dpa

"Modernen Fußball - intensiv mit und ohne Ball" wollte Alonso von seiner Mannschaft sehen und die tat ihm anfangs den Gefallen.

Bayer dominierte die Partie und kam über die rechte Seite immer wieder gefährlich in Tornähe - Diaby scheiterte nach sechs Minuten aus aussichtsreicher Position am Außennetz. Alonso gestikulierte viel und trieb sein Team lautstark an - in Minute drei verließ er aus Eifer erstmals seine Coachingzone.

Leverkusen blieb die klar dominierende Mannschaft und belohnte sich kurz vor der Pause gleich doppelt für den Aufwand: Diaby spazierte ungehindert durch die Schalker Hintermannschaft und traf aus rund 20 Metern trocken rechts oben zur Führung. Nur 160 Sekunden später glänzte er dann als Vorbereiter für Frimpong, der aus spitzem Winkel überlegt zum 2:0 vollstreckte.

Finanzsorgen immer größer: Muss dieser deutsche Klub sein Stadion verkaufen?
FC Schalke 04 Finanzsorgen immer größer: Muss dieser deutsche Klub sein Stadion verkaufen?

Die erschreckend harmlosen Schalker, die von zahlreichen Auswärtsfans unterstützt wurden, erholten sich vor der Pause nicht mehr von dem Schock. In der 42. Minute markierte Simon Teroddes Kopfball den ersten, ungefährlichen, Torschuss der Königsblauen.

Hälfte zwei begann, wie die erste aufgehört hatte mit Leverkusener Offensiv-Freude: Erneut bereitete Diaby vor, erneut vollstreckte Frimpong - diesmal aus zentraler Position frei vor Schalke-Keeper Alexander Schwolow. In der Schlussphase schraubte Paulinho das Ergebnis auf 4:0.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: