Schalke-Sensation! Knappen feiern gegen Augsburg überraschend zweiten Saisonsieg

Gelsenkirchen - Die Knappen leben noch! Der FC Schalke 04 hat am 28. Spieltag der 1. Bundesliga in der leeren Veltins-Arena etwas überraschend dank Suat Serdars goldenem Tor (4. Minute) mit 1:0 (1:0) gegen den FC Augsburg gewonnen.

Suat Serdar (2.v.r.) schoss den FC Schalke 04 früh in Führung - und damit am Ende auch zum Heimerfolg!
Suat Serdar (2.v.r.) schoss den FC Schalke 04 früh in Führung - und damit am Ende auch zum Heimerfolg!  © dpa/Bernd Thissen

S04-Coach Dimitrios Grammozis nahm nach der 1:2-Pleite bei Bayer 04 Leverkusen drei Veränderungen vor. Ralf Fährmann, Bastian Oczipka und Can Bozdogan ersetzten Frederik Rönnow, Kerim Calhanoglu und Sead Kolasinac (alle Bank).

FCA-Trainer Heiko Herrlich setzte hingegen auf dieselbe Elf, die die TSG 1899 Hoffenheim am vergangenen Wochenende mit 2:1 besiegt hatte.

Die staunte nicht schlecht, denn Schalke erwischte einen Start nach Maß! Klaas-Jan Huntelaar bediente auf der linken Seite Bozdogan, der das Leder mit Schnitt flach in die Mitte brachte, allerdings direkt auf Rafal Gikiewicz. Der sonst so sichere Augsburger Keeper ließ die Kugel aber nach vorne abprallen, wo Serdar zur Stelle war, schnell schaltete und sie über die Linie drückte - 1:0 für die Knappen (4.)!

Die Königsblauen blieben auch in der Folge am Drücker, doch Huntelaar vergab die nächste Möglichkeit (8.). Anschließend überließen die Hausherren den Gästen etwas mehr den Ball, gefährlich wurde es aber vorerst nicht.

Dennoch nahm der Druck nun zu - und so gab es dann auch die erste Großchance für Augsburg! S04-Verteidiger Malick Thiaw verlor im Mittelfeld den Ball, den Ruben Vargas aufnahm, das Tempo anzog, Marco Richter in die Gasse schickte, doch der Angreifer scheiterte aus spitzem Winkel an Fährmann (24.).

Startelf des FC Schalke 04 für das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg

Anfangsformation des FC Augsburg für das Bundesliga-Auswärtsspiel beim FC Schalke 04

Marco Richter (l.) ließ mehrere gute Chancen für Augsburg aus. Auch mit diesem erstklassigen Fallrückzieher konnte er Schalkes Torwart Ralf Fährmann (nicht im Foto) nicht überwinden.
Marco Richter (l.) ließ mehrere gute Chancen für Augsburg aus. Auch mit diesem erstklassigen Fallrückzieher konnte er Schalkes Torwart Ralf Fährmann (nicht im Foto) nicht überwinden.  © dpa/Bernd Thissen

Augsburgs Angreifer Marco Richter scheitert mit klasse Fallrückzieher an Schalke-Keeper Ralf Fährmann

Der FC Schalke 04 feierte überraschend den zweiten Liga-Saisonsieg.
Der FC Schalke 04 feierte überraschend den zweiten Liga-Saisonsieg.  © dpa/Bernd Thissen

Danach wogte die Begegnung im Mittelfeld hin und her, ehe Schalke hätte nachlegen können. Der umtriebige Amine Harit setzte sich auf der rechten Seite durch, legte auf Serdar zurück, der aus 15 Metern aber rechts vorbeischoss - da war mehr drin (35.)!

Das sollte die letzte gute Möglichkeit im ersten Durchgang gewesen sein. Schalke verdiente sich die Führung, weil man den FCA nicht zur Entfaltung kommen ließ, defensiv sicher stand, offensiv Nadelstiche setzte und als echte Einheit agierte.

Im zweiten Abschnitt sorgte Benjamin Stambouli mit einer missglückten Abwehraktion dann allerdings für Schnappatmung bei den Knappen-Fans. Vargas kam dadurch nämlich frei zum Schuss, scheiterte aus spitzem Winkel aber an Fährmann (55.).

Nur eine Minute später bediente Raphael Framberger in der Mitte Richter, der völlig freistand, das Leder aber artistisch verwerten musste und es deshalb knapp drüberschoss - da durfte Schalke einmal tief durchpusten (56.)! Richter blieb auch danach weiterhin der auffälligste Augsburger Angreifer. So scheiterte er mit einem spektakulären Fallrückzieher aus halbrechter Position am glänzend aufgelegten Fährmann (76.). Den ersten Abschluss der Königsblauen in der zweiten Hälfte hatte Huntelaar, fand mit seinem starken Freistoß jedoch in Gikiewicz seinen Meister (81.).

In der Schlussphase verteidigten die Gastgeber den knappen Vorsprung dann mit Mann und Maus - und hielten die Null! So stand am Ende der zweite Liga-Saisonsieg für Schalke zu Buche, das nun am kommenden Samstag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg antritt, während Augsburg zeitgleich Arminia Bielefeld empfängt.

Titelfoto: dpa/Bernd Thissen

Mehr zum Thema FC Schalke 04:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0