Schalkes Stürmer-Deal platzt: Sergi Enrich wegen Sex-Tape vorbestraft - was wussten die S04-Bosse?

Gelsenkrichen - Kein spanischer Nachfolger für den abgewanderten Matthew Hoppe (20)! Der Deal des Zweitligisten FC Schalke 04 mit dem spanischen Stürmer Sergi Enrich (31) war so gut wie fix - aber eben nur so gut wie. Der Transfer des derzeit vereinslosen Angreifers platzte kurz vor knapp doch noch. Der Hintergrund ist eine unappetitliche Straftat aus dem Jahre 2016, für die er zwei Jahre Bewährung aufgebrummt bekam.

Sergi Enrich (31) wird auch zukünftig nicht das königsblaue Trikot tragen.
Sergi Enrich (31) wird auch zukünftig nicht das königsblaue Trikot tragen.  © Ion Alcoba/AP/dpa

Enrich hatte gemeinsam mit einem ehemaligen Teamkollegen vom LaLiga2-Klub SD Eibar, Antonio Luna (30), ein gemeinsames Techtelmechtel mit einer Frau.

Dabei entstand ein Sex-Tape, welches veröffentlicht wurde.

Daraufhin zeigte die Frau Enrich und Luna an. Beide Profi-Kicker wurden zu je zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Obendrein gab es eine Geldstrafe in Höhe von je 100.000 Euro.

Schalke-Fans schießen nach 1:4-Packung gegen ihr Team: "Schämt euch" und "desolate Leistung!"
FC Schalke 04 Schalke-Fans schießen nach 1:4-Packung gegen ihr Team: "Schämt euch" und "desolate Leistung!"

Nachdem bekannt wurde, dass Königsblau in den Verhandlungen mit dem Mittelstürmer sehr weit und er bereits auf dem Weg zum Medizincheck nach Deutschland sei, währte die Freude des Schalker Anhanges nicht lange.

Die schmuddelige Vorgeschichte des Angreifers sorgte bei den Fans des Krisen-Klubs für Verärgerung und Unverständnis.

Dies ging dann scheinbar so weit, dass der Verein von einer Verpflichtung Abstand nahm und verkündete, dass der Wechsel nicht zustande käme.

Die Bosse des Fc Schalke 04 halten sich bedeckt

Schalke-Sportvorstand Rouven Schröder (45) hält sich zu den Enrich-Hintergründen bedeckt.
Schalke-Sportvorstand Rouven Schröder (45) hält sich zu den Enrich-Hintergründen bedeckt.  © Frank Molter/dpa

Ob die Verantwortlichen von S04 von der strafrechtlichen Vorgeschichte Enrichs wussten, diese unter den Teppich kehren und den Transfer dennoch abwickeln wollten, ist unklar.

Die Versionen zur Erklärung des No-Deals gehen dabei weit auseinander.

Während man sich aufseiten der Schalker eher bedeckt hält, dementiert man von Spielerseite, überhaupt einen Medizincheck geplant oder gar durchgeführt zu haben.

Schalker Wahnsinn endet wohl mit Amine Harit! Knappen mit 45 Transfers in diesem Sommer
FC Schalke 04 Schalker Wahnsinn endet wohl mit Amine Harit! Knappen mit 45 Transfers in diesem Sommer

Knappen-Sportdirektor Rouven Schröder (45) wird in der Bild äußerst einsilbig zitiert. Man habe sich "dagegen entschieden. Es gab keine Einigung." Punkt. Trainer Dimitrios Grammozis (43) wollte sich gleich gar nicht äußern.

Via Twitter schrieb der Zweitliga-Klub zur Wirr-Warr-Causa um den Stürmer: "Wir haben uns mit dem vertragslosen Spieler Sergi Enrich beschäftigt und uns gegen eine Verpflichtung entschieden." Der Spieler bleibt nun vorerst weiter ohne Verein. Nach sechs Jahren in Eibar wurde sein Kontrakt dort nicht verlängert.

Für Schalke geht es sportlich am Sonntag nun ohne Enrich, dafür aber einmal mehr mit ordentlich Nebengeräuschen in die Zweitliga-Partie bei den Ostwestfalen vom SC Paderborn 07 um Punkte.

Die Schalker rangieren derzeit mit sieben Punkten aus fünf Spielen auf Platz neun der Tabelle. Ein Sieg ist Pflicht.

Titelfoto: Ion Alcoba/AP/dpa, Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema FC Schalke 04: