Der FC St. Pauli legt wieder los! Alles Wichtige zum Trainingsstart

Hamburg - Endlich geht es wieder los! Der FC St. Pauli startet am Freitag in die Sommervorbereitung. TAG24 fasst kurz zusammen, was Ihr über den Trainingsstart wissen müsst!

Jakov Medic (22, v.l.n.r.), Nikola Vasilj (25) und Etienne Amenyido (23) verstärken zur kommenden Saison den FC St. Pauli.
Jakov Medic (22, v.l.n.r.), Nikola Vasilj (25) und Etienne Amenyido (23) verstärken zur kommenden Saison den FC St. Pauli.  © Fotomontage: Nicolas Armer/dpa, IMAGO / Vitalii Kliuiev

Wer ist neu beim FC St. Pauli?

Die Verantwortlichen um Sportchef Andreas Bornemann (49) haben Eric Smith (24) nach dessen Leihe vom KAA Gent für 600.000 Euro fest verpflichtet. Dazu kommen:

Jakov Medic (22, Innenverteidiger, SV Wehen Wiesbaden, 400.000 Euro), Lars Ritzka (23, Linksverteidiger, SC Verl, ablösefrei), Nikola Vasilj (25, Torwart, Zorya Luhansk, ablösefrei), Etienne Amenyido (23, Stürmer, VfL Osnabrück, unbekannt)

St. Paulis Leart Paqarada erklärt: "Kenne keinen, der gerne nach Aue fährt!"
FC St. Pauli St. Paulis Leart Paqarada erklärt: "Kenne keinen, der gerne nach Aue fährt!"

Auf welchen Positionen besteht noch Nachholbedarf?

Generell suchten die St.-Pauli-Bosse Nachfolger für die verabschiedeten Leihspieler Dejan Stojanovic (27), Omar Marmoush (22) und Rodrigo Zalazar (21). Mit Vasilj und Amenyido wurden zumindest zwei der drei Positionen abgedeckt.

Dennoch könnte im Tor, im Mittelfeldzentrum und in der Offensive noch etwas passieren.

Neun Spieler haben den FC St. Pauli bereits verlassen, drei weitere stehen vor dem Aus

Ryo Miyaichi (28, v.l.n.r.), Svend Brodersen (24) und Daniel Buballa (31) werden den FC St. Pauli verlassen.
Ryo Miyaichi (28, v.l.n.r.), Svend Brodersen (24) und Daniel Buballa (31) werden den FC St. Pauli verlassen.  © Axel Heimken/dpa, Uwe Anspach/dpa-Pool/dpa, Timm Schamberger/dpa

Welche Spieler haben den Kiezklub verlassen?

Neben den drei bereits erwähnten Leihspielern verließen bislang acht Spieler den Verein. Die auslaufenden Verträge mit Daniel Buballa (31), Ryo Miyaichi (28) und Svend Brodersen (24) wurden allesamt nicht verlängert.

Dazu schlossen sich nach ihren vorherigen Leihen Maximilian Franzke (22) dem 1.FC Magdeburg sowie Florian Carstens (22) und Kevin Lankford (22) dem SV Wehen Wiesbaden an.

Rücktritt vom Rücktritt: Ex-St.-Pauli-Kante Reginiussen setzt Karriere fort
FC St. Pauli Rücktritt vom Rücktritt: Ex-St.-Pauli-Kante Reginiussen setzt Karriere fort

Die norwegische Abwehrkante Tore Reginiussen hängt mit 35 Jahren seine Buffer an den Nagel.

Mit Nachwuchsspieler Marvin Senger (21) wurde der Vertrag vorzeitig verlängert, anschließend wurde er erneut an den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern verliehen.

Am Donnerstag verkündete der Verein zudem die Vertragsauflösung mit Ersin Zehir (23).

Wer könnte den FC St. Pauli noch verlassen?

Als sicher gilt ein Abgang von Marvin Knoll (30). Der Mittelfeldspieler soll kurz vor einem Wechsel zum Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock stehen. Ebenfalls keine Zukunft mehr am Millerntor haben die Spieler Jakub Bednarczyk (22) und Yi-young Park (26).

Hinzu kommt ein loses Interesse an Finn Ole Becker (21) und Daniel-Kofi Kyereh (25) aus der ersten Liga. Ein Verkauf gilt aber als unwahrscheinlich, es sei denn, den Verantwortlichen wird ein unmoralisches Angebot auf den Tisch gelegt.

FC St. Pauli plant fünf Testspiele, ein Gegner ist noch offen

Wer fehlt beim Trainingsauftakt?

James Lawrence (28) zog sich bei der walischen Nationalmannschaft in der EM-Vorbereitung eine Muskelverletzung zu. Er soll im Trainingslager wieder einsteigen.

Christopher Avevor (29) dürfte nach seiner Sprunggelenksverletzung weiterhin noch fehlen. Unklar ist auch noch die Situation bei Außenverteidiger Sebastian Ohlsson (28) nach seiner Muskelverletzung.

Wie sieht der Sommerfahrplan aus?

Das erste Mal testen die Kiezkicker die Form am 26. Juni (15 Uhr) gegen den Ligakonkurrenten Hannover 96.

Zwei Tage später reist die Mannschaft von Trainer Schultz vom 28. Juni bis zum 6. Juli ins Trainingslager nach Herzlake in der Aselager Mühle. Dort absolviert die Mannschaft zwei weitere Testspiele. Am 30. Juni heißt der Gegner BW Lohne (Oberliga Niedersachsen Weser-Ems), am 3. Juli geht es gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle weiter.

Darüber hinaus testen die Hamburger am 10. Juli (13 Uhr) in Norderstedt gegen den dänischen Erstligisten Odense Boldklub.

Zudem ist noch ein weiteres Testspiel am 17. Juli geplant. Der Gegner steht hier allerdings noch nicht fest.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: