Bleibt der FC St. Pauli auf Defensiv-Mann Marvin Knoll sitzen?

Hamburg/Regensburg - Die Zeichen stehen ganz klar auf Trennung. Der FC St. Pauli und Mittelfeldspieler Marvin Knoll (30) haben keine gemeinsame Zukunft mehr.

Hinter Marvin Knoll liegt eine enttäuschende Saison beim FC St. Pauli.
Hinter Marvin Knoll liegt eine enttäuschende Saison beim FC St. Pauli.  © Timm Schamberger/dpa

Einziges Problem: Es findet sich kein Abnehmer für den 30-jährigen Linksfuß!

Immer wieder tauchten Gerüchte um eine Rückkehr zu seinem Ex-Verein SSV Jahn Regensburg auf, doch der wurde nun eine klare Abfuhr erteilt.

"Es ist unbestritten, dass Marvin einen großen Beitrag zu unserer sportlichen Entwicklung geleistet und hier eine sehr gute Rolle gespielt hat. Nichtsdestotrotz zählt im Fußball das Hier und Jetzt. Und da haben wir mit Kennedy einen linken Innenverteidiger, dem unser Vertrauen gehört", stellte Jahn-Geschäftsführer Christian Keller in einem Interview mit der Mittelbayrischen Zeitung unmissverständlich klar.

FC St. Pauli: Jackson Irvine feiert unaufgeregtes Startelf-Debüt
FC St. Pauli FC St. Pauli: Jackson Irvine feiert unaufgeregtes Startelf-Debüt

Jetzt muss Knoll auf andere Vereine hoffen und setzen, damit er endlich wieder spielen kann.

Die zurückliegende Saison verlief für den begnadeten Linksfuß alles andere als gut. Er kam nur in 14 Partien zum Einsatz, die letzte von Beginn an datiert vom 6. Januar beim 1:1-Unentschieden bei den Würzburger Kickers, die mit einer gelb-roten Karte (41. Minute) endete und sein Schicksal besiegelte.

Anschließend pendelte "Knolli" zwischen Ersatzbank und Tribüne und durfte nur noch Anfang April gegen Eintracht Braunschweig (2:0) für 28 Minuten ran. Viel zu wenig für seine Ansprüche.

Das Saisonende verpasste er sogar aufgrund von Rückenproblemen und reiste vorzeitig aus dem Quarantäne-Trainingslager in Herzlake ab. Nun muss sich nur noch ein neuer Verein für Knoll finden, wo er wieder mit seinem linken Fuß und seinem Einsatz überzeugen kann.

Titelfoto: Timm Schamberger/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: