Nach Aus beim FC St. Pauli: Ex-Kapitän Daniel Buballa findet neuen Verein

Hamburg/Köln - Von der Elbe an den Rhein! Nach seinem Aus beim FC St. Pauli hat Daniel Buballa (31) einen neuen Verein gefunden.

Daniel Buballa (31) musste den FC St. Pauli nach der Saison verlassen.
Daniel Buballa (31) musste den FC St. Pauli nach der Saison verlassen.  © Selim Sudheimer/dpa

Fußball-Drittligist Viktoria Köln hat am Dienstag die Verpflichtung des Abwehrspielers bekannt gegeben.

Der 31-Jährige, der 255 Zweitligaspiele absolviert hat, soll auf der Linksverteidigerposition mit seiner Erfahrung für Stabilität sorgen.

Dies teilte der Club am Dienstag mit.

FC St. Pauli sucht nur noch Neuzugänge mit Stammspieler-Potenzial
FC St. Pauli FC St. Pauli sucht nur noch Neuzugänge mit Stammspieler-Potenzial

"Mit seiner Routine und seinem Charakter wird er unserem Spiel guttun", sagte Viktorias Sportlicher Leiter Marcus Steegmann.

Buballa selbst sagte: "Ich bin in Bergisch Gladbach geboren und habe dann als Kind in Köln-Humboldt gewohnt, also direkt hier um die Ecke. Später bin ich mit meinen Eltern in den Westerwald gezogen. Von dort aus ging es in die große, weite Fußballwelt. Jetzt bin ich wieder hier. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe, dass wir gemeinsam Erfolg haben werden."

Der Linksfuß hatte sieben Jahre für den FC St. Pauli gespielt.

Sein am Saisonende ausgelaufener Vertrag wurde nicht verlängert.

Titelfoto: Selim Sudheimer/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: