Daniel-Kofi Kyereh feiert Startelf-Debüt für Ghana und lässt St. Pauli zittern

Hamburg/Kamerun - Das war weder Fisch noch Fleisch! St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (25) ist am Freitagabend mit der Nationalmannschaft Ghanas beim Africa Cup gegen Gabun nur zu einem 1:1-Unentschieden gekommen und muss um den Einzug in das Achtelfinale bangen.

St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (25) ist derzeit für Ghana beim Africa Cup aktiv und hält sich während der Nationalhymne die Hand aufs Herz.
St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (25) ist derzeit für Ghana beim Africa Cup aktiv und hält sich während der Nationalhymne die Hand aufs Herz.  © IMAGO / Sebastian Frej

Dabei stand der 25-Jährige in seinem siebten Länderspiel zum ersten Mal von Beginn an auf dem Platz und spielte durch.

Trotz des Punktgewinns steht Ghana vor dem Aus. Die Black Stars müssen am letzten Spieltag am Dienstag gegen die Komoren auf jeden Fall gewinnen, wenn sie die K.-o.-Phase noch erreichen wollen. Ein Unentschieden oder eine Niederlage würden hingegen das Aus besiegeln.

Das Weiterkommen hat die Mannschaft um Kyereh allerdings nicht mehr in der eigenen Hand. Bei einem eigenen Sieg müssten sie gleichzeitig auch auf eine Niederlage Gabuns im Parallelspiel gegen Marokko hoffen. Nur dann könnten sie aufgrund der besseren Tordifferenz noch auf den zweiten Platz vorrücken.

St.-Pauli-Kapitän Philipp Ziereis aktuell nur zweite Wahl: "Hätte uns gutgetan"
FC St. Pauli St.-Pauli-Kapitän Philipp Ziereis aktuell nur zweite Wahl: "Hätte uns gutgetan"

Sollte Gabun allerdings punkten, könnte Ghana nur noch als einer der vier punktbesten Dritten ins Achtelfinale vorstoßen. Dazu bedarf es aber auch einem Sieg gegen die Komoren und vier Zählern in der Endabrechnung.

Daniel-Kofi Kyereh wird dem FC St. Pauli im Derby gegen den HSV mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlen

Für St. Pauli ist mit diesem Szenario so etwas wie der Worst Case eingetreten. Im schlimmsten Fall müssen sie, obwohl das Spiel zwischen Ghana und den Komoren bereits am Dienstag stattgefunden hat, noch bis Donnerstagabend warten, ob Kyereh mit seinem Land noch weiterhin beim Africa Cup vertreten ist.

Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass der 25-Jährige am 21. Januar beim Derby gegen den HSV dabei sein wird, auf Null gesunken.

Nur bei einem feststehenden Aus in der Vorrunde am Dienstag könnte Kyereh noch rechtzeitig nach Hamburg zurückkehren, um seine Mannschaft in dem wichtigen Spiel zu unterstützen.

Titelfoto: IMAGO / Sebastian Frej

Mehr zum Thema FC St. Pauli: