Ex-St.-Pauli-Keeper Robin Himmelmann kehrt zu altem Verein zurück

Hamburg/Eupen - Das ging fix! Der ehemalige Torwart des FC St. Pauli, Robin Himmelmann (32), hat nach nur wenigen Tagen Vereinslosigkeit ein neues, altes Team gefunden.

Ex-St.-Pauli-Keeper Robin Himmelmann (32) hat einen neuen Verein gefunden. (Archivbild)
Ex-St.-Pauli-Keeper Robin Himmelmann (32) hat einen neuen Verein gefunden. (Archivbild)  © Swen Pförtner/dpa

Der Keeper, der im Januar 2020 beim Kiezverein freigestellt wurde, kehrt aber nicht nach Hamburg zurück.

Er bleibt in Belgien beim KAS Eupen und unterschrieb am Montag einen Einjahres-Vertrag, wie der Verein mitteilte.

Der Generaldirektor der KAS Eupen Christoph Henkel freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Himmelmann. "Auch bei der KAS Eupen hat Robin Himmelmann sich als ein sehr starker und überaus engagierter Torwart erwiesen. Umso mehr freut es uns, dass er auch in der nächsten Saison für die KAS Eupen spielen wird."

FCSP-Präsident Oke Göttlich fordert Impf-Empfehlung durch die DFL!
FC St. Pauli FCSP-Präsident Oke Göttlich fordert Impf-Empfehlung durch die DFL!

Sein Verbleib hat sicherlich auch mit dem Abgang von Konkurrent Théo Defourny (29) zu tun, der zum RWD Molenbeek wechselt.

Himmelmann kann nun hoffen, dass er durch den Abgang der vorherigen Nummer eins zu mehr Spielzeit im Tor der Belgier kommt.

In der vergangenen Saison absolvierte der 32-Jährige nur jeweils ein Spiel in der Liga und im Pokal.

Immerhin scheint der Verein weiterhin von seinen Qualitäten überzeugt zu sein.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: