FC St. Pauli empfängt den 1. FC Heidenheim: Alles Wichtige zum Topspiel

Hamburg - Topspiel! Am Samstagabend (20.30 Uhr) empfängt der FC St. Pauli den 1. FC Heidenheim im heimischen Millerntor-Stadion. TAG24 hat alle wichtigen Infos zu dem Flutlicht-Duell zusammengefasst.

Die vergangenen vier Duelle zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Heidenheim gewannen allesamt die Kiezkicker. Bauen sie die Serie am Samstagabend aus?
Die vergangenen vier Duelle zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Heidenheim gewannen allesamt die Kiezkicker. Bauen sie die Serie am Samstagabend aus?  © Christian Charisius/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

St. Pauli: Vasilj - Saliakas, Nemeth, Medic, Ritzka - Fazliji, Smith - Daschner, Hartel - Amenyido, J. Eggestein

Heidenheim: Müller - Busch, Maloney, Mainka, Föhrenbach - Schöppner - Beste, Thomalla, Beck, Pick - Kleindienst

FC St. Pauli entlässt Timo Schultz - Fußball ist und bleibt ein Ergebnissport
FC St. Pauli FC St. Pauli entlässt Timo Schultz - Fußball ist und bleibt ein Ergebnissport

Die Bilanz

16-mal standen sich die beiden Teams bisher gegenüber, die Bilanz ist dabei komplett ausgeglichen. Beide Seiten triumphierten je siebenmal, dazu gab es zwei Remis.

Aber: Die vergangenen vier Duelle gewann allesamt der FCSP, dem dabei 13 Treffer gelangen.

Das letzte Duell

Das bis dato letzte Aufeinandertreffen verlief allerdings äußerst knapp: Am 27. Spieltag der vergangenen Saison siegten die Hamburger am Millerntor mit 1:0. Das Hinspiel hatten die Kiezkicker auswärts mit 4:2 für sich entschieden.

St. Pauli ist seit fünf Spielen sieglos, Heidenheim ist seit sechs ungeschlagen

Kennen und schätzen sich: St.-Pauli-Coach Timo Schultz (45, r.) und FCH-Trainer Frank Schmidt (48). (Archivfoto)
Kennen und schätzen sich: St.-Pauli-Coach Timo Schultz (45, r.) und FCH-Trainer Frank Schmidt (48). (Archivfoto)  © Stefan Puchner/dpa

Die Formkurve

St. Pauli steckt aktuell in der Krise. Mit nur zehn Punkten nach neun Partien krebsen die Braun-Weißen auf Tabellenplatz zwölf durch die Liga. Zudem warten die Gastgeber seit fünf Begegnungen auf einen Dreier.

Die Heidenheimer hingegen gehören erneut zu den Top-Teams der Liga, holten aus neun Partien 16 Zähler und sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Mit nur sieben Gegentoren stellen sie zudem die zweitbeste Defensive hinter dem Hamburger SV.

Nach Trennung von Trainer Timo Schultz: Fan-Protest bei St. Pauli
FC St. Pauli Nach Trennung von Trainer Timo Schultz: Fan-Protest bei St. Pauli

Das sagen die Trainer

FCSP-Coach Timo Schultz (45) über Heidenheim: "Heidenheim ist eine absolute Top-Mannschaft. Sie spielen brutal intensiv, läuferisch sind sie vor uns die stärkste Mannschaft der Liga. Es zeichnet Heidenheim nicht nur diese Saison, sondern schon die letzten Jahre aus, dass sie einen klaren Plan haben, den sie befolgen und durchziehen. Deshalb sind sie auch dauerhaft erfolgreich."

FCH-Trainer Frank Schmidt (48) über St. Pauli: "St. Pauli hat zu dieser Saison einen großen Umbruch gehabt, das spüren sie natürlich. Trotzdem ist es eine Mannschaft, die die zweitmeisten Torschüsse abgegeben und die wenigsten Torschüsse zugelassen hat. Der spielerische Ansatz steht beim FC St. Pauli klar im Vordergrund."

Auf FCH-Stürmer Tim Kleindienst müssen die Kiezkicker aufpassen

FCH-Stürmer Tim Kleindienst (27, vorn) ist immer für ein Tor gut. Auf ihn müssen die St. Paulianer besonders aufpassen.
FCH-Stürmer Tim Kleindienst (27, vorn) ist immer für ein Tor gut. Auf ihn müssen die St. Paulianer besonders aufpassen.  © Uli Deck/dpa

Diese Spieler fehlen

St. Pauli: Christopher Avevor (Aufbautraining), Leart Paqarada (Muskelverletzung), Jackson Irvine (Gelbsperre)

Heidenheim: Stefan Schimmer (Muskelfaserriss), Jan Schöppner (Verletzung am Sprunggelenk)

Player-to-watch

Spricht man über den FCH, fällt ein Name mit großer Sicherheit: Tim Kleindienst (27): Der Mittelstürmer ist ein Torgarant für die Schmidt-Elf und scorte in den vergangenen drei Spielzeiten immer zweistellig.

Nach acht Einsätzen in dieser Saison steht der 27-Jährige schon wieder bei vier Treffern und einer Vorlage.

So viele Zuschauer werden erwartet

Das Millerntor-Stadion dürfte mit 29.546 Zuschauern erneut ausverkauft sein.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: