FC St. Pauli gegen den SSV Jahn Regensburg: Alle wichtigen Infos zur Partie

Hamburg - Der Spitzenreiter ist zu Gast! Am Sonntag (13.30 Uhr) empfängt der FC St. Pauli den bislang noch verlustpunktfreien Tabellenführer SSV Jahn Regensburg. TAG24 hat alle wichtigen Infos vor der Partie für Euch zusammengefasst.

Beim letzten Duell hatte der FC St. Pauli, wie hier Adam Dzwigala (25, vorne) gegen den SSV Jahn Regensburg das Nachsehen.
Beim letzten Duell hatte der FC St. Pauli, wie hier Adam Dzwigala (25, vorne) gegen den SSV Jahn Regensburg das Nachsehen.  © Armin Weigel/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

St. Pauli: Vasilj - Dzwigala, Medic, J. Lawrence, Paqarada - Smith - Becker, Hartel - Kyereh - Makienok, Burgstaller

Regensburg: A. Meyer - Faber, S. Breitkreuz, Kennedy, Wekesser - Besuschkow, Gimber - Beste, Singh - Caliskaner, Albers

St.-Pauli-Trainer Timo Schultz ärgert sich trotz 4:1-Sieg: "Das war völlig unnötig!"
FC St. Pauli St.-Pauli-Trainer Timo Schultz ärgert sich trotz 4:1-Sieg: "Das war völlig unnötig!"

Die Bilanz

Zehnmal trafen die Kiezkicker und der Jahn bislang aufeinander. Die Bilanz: drei Siege St. Pauli, vier Remis und vier Erfolge für Regensburg.

Allerdings: Von den fünf Heimspielen am Millerntor verloren die Braun-Weißen noch keine Partie! Zu Buche stehen drei Dreier und zwei Unentschieden.

Das letzte Duell

Beide Teams trafen sich am letzten Spieltag der vergangenen Saison. Regensburg gewann klar mit 3:0 und sicherte sich damit den sicheren Klassenerhalt.

Torschützen waren Jann George, Andreas Albers und Sebastian Stolze.

Regensburg-Trainer Selimbegovic sieht den FC St. Pauli in der Favoritenrolle

Mersad Selimbegovic (39, links), Trainer des SSV Jahn Regensburg, und Timo Schultz (43), Coach des FC St. Pauli, erwarten ein intensives Duell.
Mersad Selimbegovic (39, links), Trainer des SSV Jahn Regensburg, und Timo Schultz (43), Coach des FC St. Pauli, erwarten ein intensives Duell.  © Fotomontage: Armin Weigel/dpa, Christian Charisius/dpa

Die Form

Während die Kiezkicker am zurückliegenden Spieltag in Paderborn ihre erste Saison-Niederlage kassierten, sind die Gäste noch verlustpunktfrei und fertigten Schalke 04 mit 4:1 ab.

Zu Hause konnte die Schultz-Elf aber beide Begegnungen für sich entscheiden.

FC St. Pauli empfängt den FC Ingolstadt: Alle wichtigen Infos zur Begegnung
FC St. Pauli FC St. Pauli empfängt den FC Ingolstadt: Alle wichtigen Infos zur Begegnung

Das sagen die Trainer

FCSP-Trainer Timo Schultz (43) über den noch ungeschlagenen Spitzenreiter: "Da reicht eigentlich der Blick auf die Tabelle. Sie sind sehr, sehr gut in die Saison gestartet und haben überzeugende Spiele abgeliefert. Regensburg hat eine homogene, sehr lauf-, sprint- und zweikampfstarke Mannschaft. Es ist eine klare Handschrift des Trainers zu erkennen. Sie spielen sehr gradlinigen Fußball, der von extremer Kompaktheit geprägt ist."

Jahn-Trainer Mersad Selimbegović (39) über die Kiezkicker: "St. Pauli ist zu Hause eine Macht. Für mich ist klar, dass Pauli in der Favoritenrolle ist. Sie sind schwer zu verteidigen. Sie haben beispielsweise vorne mit Makienok und Burgstallerzwei sehr gute Stürmer, die sowohl auf dem Boden als auch in der Luft eine Wucht sind. Trainer Timo Schultz macht das überragend, seine Spieler sind immer spritzig und willig. "

FC St. Pauli und Jahn Regensburg fehlen wichtige Spieler

Sarpreet Singh (22, links) hat sich mit dem SSV Jahn Regensburg in dieser Saison in den Vordergrund gespielt.
Sarpreet Singh (22, links) hat sich mit dem SSV Jahn Regensburg in dieser Saison in den Vordergrund gespielt.  © Uwe Anspach/dpa

Diese Spieler fehlen

FCSP: Lukas Daschner (22, Band- und Kapselverletzung im Knie), Etienne Amenyido (23, Aufbautraining), Christopher Avevor (29, Aufbautraining nach Sprunggelenk-OP), Igor Matanovic (18, Aufbautraining), Luca Zander (26, Sprunggelenkverletzung), Philipp Ziereis (28, Rotsperre)

Regensburg: David Otto (22, Verletzung am Sprunggelenk), Aygün Yildirim (26, Reha nach Bruch des Sprungbeins)

Player-to-watch

Beim Jahn stechen in dieser Spielzeit mehrere Spieler bevor, einen großen Anteil an dem sensationellen Saisonstart hat auch Sarpreet Singh.

Die Leihgabe der Bayern sei laut FCSP-Trainer Schultz "ein Spieler, der den Unterschied machen kann". Ein Blick auf die Statistiken zeigt dies. In vier Partien hat der 22-jährige Neuseeländer zwei Tore erzielt und drei weitere vorbereitet.

So viele Zuschauer dürfen ins Stadion

Für die Partie am Millerntor sind 10.003 Fans zugelassen, 420 Tickets gingen davon an die Gäste aus Regensburg.

Titelfoto: Fotomontage: Armin Weigel/dpa, Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: