FC St. Pauli gegen Heidenheim: So viele Fans dürfen ins Stadion

Hamburg - Der FC St. Pauli wird sein Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim vor 2226 Besuchern bestreiten.

St. Paulis Christopher Avevor wird am Sonntag das erste Heimspiel vor nur 2226 Zuschauern bestreiten.
St. Paulis Christopher Avevor wird am Sonntag das erste Heimspiel vor nur 2226 Zuschauern bestreiten.  © Marcel Kusch/dpa

Das teilte der hanseatische Club aus der 2. Fußball-Bundesliga am Mittwoch mit. 

Nach der gültigen 20-Prozent-Auslastung wären theoretisch etwa 5900 Fans im Millerntor-Stadion möglich, die aber nicht zugelassen werden sollen.

Der Club und das zuständige Gesundheitsamt des Bezirks Hamburg-Mitte hätten sich "auf Basis des Schutz- und Hygienekonzeptes vom FC St. Pauli darauf verständigt, nicht mit dem maximal Möglichen zu starten, sondern im Sinne des Gesundheitsschutzes sinnvolle Maßnahmen festzulegen, aufgrund derer sich dann eine Anzahl von maximalen Besuchenden ergibt", hieß es in einer Pressemitteilung. 

Geplant sei danach eine schrittweise Steigerung, die abhängig von den Rahmenbedingungen und der Entwicklung der Corona-Pandemie sei.

So voll wird es erstmal nicht im Millerntor-Stadion. Hier feiern die FC St. Pauli-Fans die Stadtmeisterschaft.
So voll wird es erstmal nicht im Millerntor-Stadion. Hier feiern die FC St. Pauli-Fans die Stadtmeisterschaft.  © Axel Heimken/dpa

Die Karten für das Heidenheim-Spiel werden unter den Dauer- und Jahreskarteninhabern verlost. Die Verlosung soll am Donnerstagvormittag abgeschlossen werden, hieß es dazu weiter.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0