FC St. Pauli geht bei 8-Tore-Spektakel in Wiesbaden leer aus!

Hamburg - Tag der offenen Tore! Der FC St. Pauli konnte zum Saison-Abschluss in der 2. Fußball-Bundesliga keinen Sieg feiern. Der Kiezklub verlor am Sonntag mit  3:5 (2:3) bei Absteiger SV Wehen Wiesbaden.

St. Paulis Christian Viet (l) und Wiesbadens Daniel Kofi Kyereh kämpfen um den Ball.
St. Paulis Christian Viet (l) und Wiesbadens Daniel Kofi Kyereh kämpfen um den Ball.  © Uwe Anspach/dpa

Damit konnten die Hanseaten in der Saison 2019/20 kein einziges Auswärtsspiel außerhalb Hamburgs gewinnen.

Die Tore von Leo Östigard (25. Minute) und Henk Veerman (32./72.) waren zu wenig für dieKiezkicker, der allein das Gastspiel beim Stadtrivalen HSV gewinnen konnte und am Ende Tabellenrang 14 belegt. 

Philipp Tietz (3) und Stefan Aigner (2) waren mit ihren Toren Matchwinner für den SVWW, der dennoch in die 3. Liga muss. 

Mit drei Punkten Rückstand und der um zehn Treffer schlechteren Tordifferenz gegenüber dem Tabellen-16. Karlsruher SC war Wiesbaden in die Partie gegangen und hätte für das Erreichen der Relegation ein Fußball-Wunder benötigt.

Die Hessen blieben dennoch an den Kiezkickern dran und sicherten sich dank des treffsicheren Tietz, der den wegen der zehnten Gelben Karte gesperrten Top-Torjäger Manuel Schäffler bestens vertrat, die drei Punkte. 

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0