Erneute OP: FC St. Pauli-Kapitän Christopher Avevor fällt verletzt aus

Hamburg - Christopher Avevor (28), Kapitän des FC St. Pauli, muss sich erneut am linken Sprunggelenk operieren lassen. Das teilten die Kiezkicker am Montagnachmittag mit.

Christopher Avevor (M.), Kapitän des FC St. Pauli, muss erneut am Sprunggelenk operiert werden. (Archivfoto)
Christopher Avevor (M.), Kapitän des FC St. Pauli, muss erneut am Sprunggelenk operiert werden. (Archivfoto)  © dpa/Uwe Anspach

Im August 2019 hatte sich der Innenverteidiger gegen die SpVgg Greuter Fürth das linke Wadenbein gebrochen und das vordere Syndesmoseband gerissen (TAG24 berichtete).

Zwar konnte der 28-Jährige im Mai 2020 sein Comeback feiern, doch das operierte Gelenk habe ihm weiterhin Probleme gemacht.

Wie eine Untersuchung nun ergeben habe, sei eine erneute OP alternativlos. Der Spielführer der Braun-Weißen werde in der kommenden Woche in München operiert und Coach Timo Schultz (43) damit bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen.

Der Verein hofft nun auf eine schnelle Genesung des Führungsspielers.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0