FC St. Pauli startet Dauerkarten-Verkauf für die kommende Saison

Hamburg - Die Vorfreude steigt! Der FC St. Pauli startet am 12. Juli mit dem Verkauf der Dauerkarten und der Jahreskarten auf der Südtribüne.

Gegen den 1. FC Heidenheim durften in der vergangenen Saison schon wieder einige Zuschauer ins Stadion.
Gegen den 1. FC Heidenheim durften in der vergangenen Saison schon wieder einige Zuschauer ins Stadion.  © Daniel Reinhardt/dpa

Wie der Verein am Mittwoch bekannt gab, können zuerst die bisherigen Inhaber von Saisontickets bis zum 6. August die Verlängerungsphase nutzen.

Für das erste Heimspiel der Saison am 24. oder 25. Juli gegen Holstein Kiel soll ein Tageskartenverkauf organisiert werden.

"Letztlich liegt die Entscheidung, ob und mit wie vielen Zuschauern gespielt werden darf, nicht bei uns", betonte St. Paulis Geschäftsleiter Vertrieb, Bernd von Geldern in einer Mitteilung des Vereins.

St.-Pauli-Trainer Schultz gesteht: "Breite im Kader bereitet mir Kopfzerbrechen!"
FC St. Pauli St.-Pauli-Trainer Schultz gesteht: "Breite im Kader bereitet mir Kopfzerbrechen!"

Man habe gelernt, dass in der Corona-Pandemie nichts als gegeben vorausgesetzt werden dürfe. "Wir sind durchaus optimistisch und bereiten uns in Abstimmung mit den Verbänden, den zuständigen Behörden und Gesundheitsämtern auf verschiedene Szenarien vor", sagte von Geldern.

Der Start der Verkaufsphase soll ein Signal an die Fans sein. "Wir freuen uns auf die neue Saison, sind optimistisch und möchten unsere Fans und Partner so früh wie möglich und so gut es aktuell eben geht mitnehmen", erklärte der Geschäftsleiter Vertrieb.

Den Saisonauftakt gegen Kiel sehen die Verantwortlichen als Testlauf an, bei dem gezeigt werden soll, dass der Besuch eines Spiels am Millerntor unter der entsprechenden Vorkehrungen sicher ist.

In der vergangenen Saison hätten die Fans in den Heimspielen gegen den 1. FC Nürnberg und den 1. FC Heidenheim hätten sich die Fans vorbildlich verhalten. "Deshalb haben wir die Hoffnung, dass wir mit einer schrittweisen Steigerung anschließend wieder mehr Fans ins Stadion lassen können", sagte von Geldern.

Weitere Auskünfte konnte der Verein derzeit noch geben.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: