Treffen alter Bekannter: FC St. Pauli tritt beim 1. FC Nürnberg an

Nürnberg - Der Aufwärtstrend soll weiter gehen: Der FC St. Pauli will mit einem Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (13.30 Uhr) den Vorsprung auf die Abstiegsplätze vergrößern.

Szene aus dem Hinspiel: FC St. Paulis Abwehrspieler Philipp Ziereis (l.) behauptet den Ball gegen Nürnbergs Manuel Schäffler.
Szene aus dem Hinspiel: FC St. Paulis Abwehrspieler Philipp Ziereis (l.) behauptet den Ball gegen Nürnbergs Manuel Schäffler.  © Selim Sudheimer/dpa

Nach vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen ist die Hoffnung auf einen Erfolg bei den Braun-Weißen groß.

Die Hamburger treffen in Franken auf einen alten Bekannten: In der Winterpause verpflichtete der "Club" den offensiven Mittelfeldspieler Mats Möller Daehli (25), der von Januar 2017 bis Januar 2020 noch bei den Kiezkickern unter Vertrag stand.

Auch für FCSP-Goalgetter Guido Burgstaller (31) wird es eine besondere Partie. Der Österreicher lief von 2015 bis 2017 für die Nürnberger auf.

St.-Pauli-Coach Timo Schultz vor Gastspiel in Aue: "Stärken auf den Platz bringen"
FC St. Pauli St.-Pauli-Coach Timo Schultz vor Gastspiel in Aue: "Stärken auf den Platz bringen"

Coach Timo Schultz (43) lobte die Hausherren als konterstarke Mannschaft, die in Manuel Schäffler (acht Tore, drei Vorlagen) einen gefährlichen Torjäger hat.

Beim turbulenten Hinspiel im Oktober trennten sich beide Teams 2:2.

Titelfoto: Selim Sudheimer/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: