FCSP-Coach Timo Schultz vor Saisonfinale: "Wollen uns mit einem Sieg verabschieden"

Hamburg - Tabellarisch geht es um nichts mehr, doch der FC St. Pauli will am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf einen versöhnlichen Saisonabschluss vor heimischem Publikum feiern.

St.-Pauli-Coach Timo Schultz (44) will mit seiner Mannschaft am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern.
St.-Pauli-Coach Timo Schultz (44) will mit seiner Mannschaft am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

"Wir wollen uns mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden und die Saison zu einem guten Abschluss bringen. Ich bin zuversichtlich, dass das klappt", erklärte Chefcoach Timo Schultz (44) auf der Pressekonferenz am Freitag.

Für seine Spieler sei es zudem auch noch einmal eine Chance, auf sich aufmerksam zu machen. "Auch was die Plätze für die neue Saison angeht, können sie noch einmal ein Ausrufezeichen setzen", erläuterte der Übungsleiter.

Während Sechser Eric Smith (25) zurück im Training und zumindest für den Kader eine Option ist, stehen die gesperrten Marcel Beifus (19), Afeez Aremu (22), Daniel-Kofi Kyereh (26) und Igor Matanovic (19) nicht zur Verfügung.

FC St. Pauli: Vorbereitungsstart am 11. Juni, Trainingslager in Südtirol
FC St. Pauli FC St. Pauli: Vorbereitungsstart am 11. Juni, Trainingslager in Südtirol

Für einige Akteure werde es generell der letzte Auftritt im Trikot des Kiezklubs sein. Wer nach der Partie offiziell verabschiedet wird, wollten die Verantwortlichen jedoch noch nicht preisgeben.

"Das Spiel soll erst mal im Vordergrund stehen. Wenn das Spiel gespielt ist, kann man den Jungs gerecht werden, die verabschiedet werden sollen. So, wie ich unser Publikum kenne, werden sie zahlreich im Stadion bleiben und sie gebührend verabschieden", verdeutliche Schultz.

St.-Pauli-Trainer Timo Schultz lobt Düsseldorf: "Eine Menge Qualität"

Zuvor wartet auf die Braun-Weißen mit der Fortuna aber noch ein ganz starker Gegner. Seit der Amtsübernahme von Ex-HSV-Coach Daniel Thioune (47) im Februar haben die Düsseldorfer kein Spiel verloren.

"Das ist eine sehr homogene Truppe, die auf jeder Position eine Menge Qualität auf dem Platz hat. Der Kader ist einer der besten in der 2. Liga und es ist beeindruckend, wie sie spielen. Das wird eine richtige Aufgabe für uns", unterstrich der Ex-Profi.

Abschließend warf der Coach auch schon einen Blick auf die Vorbereitung für die kommende Saison. Nach dem Düsseldorf-Spiel werde die Mannschaft drei Wochen Urlaub haben, ehe es Mitte Juni wieder mit dem Training losgehe. Die neue Spielzeit wird bereits Mitte Juli beginnen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: