St.-Pauli-Stürmer Igor Matanovic erlebt gegen Hansa Rostock einen Tag zum Vergessen

Hamburg - Es war ein Tag zum Vergessen für Igor Matanovic (19): Das Sturmtalent des FC St. Pauli wurde beim 0:2 gegen den FC Hansa Rostock noch vor der Halbzeit von Chefcoach Timo Schultz (44) ausgewechselt.

St.-Pauli-Stürmer Igor Matanovic (19) erlebte gegen den FC Hansa Rostock nicht seinen besten Tag. Der Youngster wurde noch vor der Halbzeit ausgewechselt.
St.-Pauli-Stürmer Igor Matanovic (19) erlebte gegen den FC Hansa Rostock nicht seinen besten Tag. Der Youngster wurde noch vor der Halbzeit ausgewechselt.  © Imago / Jan Huebner

Zugegeben: Der Übungsleiter hätte so gut wie jeden seiner elf Spieler vom Feld holen können - abgesehen von Keeper Dennis Smarsch (23) präsentierte sich kein Akteur auch nur annähernd in Normalform.

Dass es den 19-Jährigen traf, war trotzdem nicht verwunderlich: Matanovic gelang bis zu seiner Auswechslung in der 40. Minute überhaupt nichts. Weder im Spiel nach vorn noch gegen den Ball konnte der Youngster auch nur eine gute Aktion verbuchen.

"Wir haben die Bälle nicht gut festgemacht, während Hansa gut umgeschaltet hat. Wir müssen aggressiver sein und dürfen die Bälle nicht so halbherzig verlieren", erklärte Marcel Hartel (26) nach dem Schlusspfiff und übte damit auch indirekte Kritik an dem Angreifer.

St.-Pauli-Trainer Hürzeler warnt vor Schalke 04: "Angeschlagener Boxer"
FC St. Pauli St.-Pauli-Trainer Hürzeler warnt vor Schalke 04: "Angeschlagener Boxer"

Genau wie sein Nebenmann Johannes Eggestein (24), der das 0:1 mit einem Ballverlust einleitete, und Ersatzmann Etienne Amenyido (24) konnte der gebürtige Hamburger kaum einmal für Entlastung, geschweige denn für offensive Akzente, sorgen.

Das brachte auch seinen Trainer auf die Palme: "Körpersprache, Aggressivität und Zweikampfverhalten sind die Basics im Fußball und wenn du die nicht an den Tag legst, dann spielt es keine Rolle, ob du gegen Straelen oder Rostock spielst. Dann bekommst du immer Probleme", wetterte "Schulle".

Setzt Chefcoach Timo Schultz gegen Paderborn noch auf Igor Matanovic?

Nach nun sechs Pflichtspielen in dieser Saison wartet Matanovic damit weiter auf seinen ersten Treffer, lediglich zwei Vorlagen steuerte der 19-Jährige bis dato bei - für einen Angreifer eine sehr dürftige Statistik.

Von daher würde es nicht überraschen, wenn Schultz beim kommenden Heimspiel gegen den Tabellenführer SC Paderborn 07 (Samstag/13 Uhr) anderen Kiezkickern den Vorzug im Sturm geben würde.

Titelfoto: Imago / Jan Huebner

Mehr zum Thema FC St. Pauli: