FCSP-Youngster Finn Ole Becker vor Abschied: Dieser Erstligist hat Interesse

Hamburg - Kurz vor Weihnachten wurde bekannt, dass Eigengewächs Finn Ole Becker (21) eine Vertragsverlängerung beim FC St. Pauli abgelehnt hat und den Verein nach mehr als zehn Jahren verlassen wird.

Eigengewächs Finn Ole Becker (21) steht beim FC St. Pauli vor dem Abschied. Ein Erstligist soll nun Interesse an dem 21-Jährigen signalisiert haben.
Eigengewächs Finn Ole Becker (21) steht beim FC St. Pauli vor dem Abschied. Ein Erstligist soll nun Interesse an dem 21-Jährigen signalisiert haben.  © Swen Pförtner/dpa

Beckers neues Management um Berater Volker Struth (55) bewertete das Angebot der Kiezkicker für den Mittelfeldspieler "als nicht gut genug". Zudem sehe man die Zukunft des 21-Jährigen in der ersten Bundesliga.

"Wir werden uns unter Umständen mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass Finn Ole im nächsten Sommer oder vielleicht jetzt schon im Winter einen Vertrag unterschreiben wird", erklärte Sportchef Andreas Bornemann (50) dazu.

Zwar schob Coach Timo Schultz (44) einem Winter-Transfer sofort einen Riegel vor ("Finn Ole im Winter abzugeben, steht nicht zur Diskussion"), alles deutet aber auf einen Abgang im Sommer hin.

FC St. Pauli: Lars Ritzka feiert Startelf-Debüt und macht Hoffnung für die Zukunft
FC St. Pauli FC St. Pauli: Lars Ritzka feiert Startelf-Debüt und macht Hoffnung für die Zukunft

Jetzt steht auch ein mögliches Ziel des Youngsters fest: Nach Informationen der Hamburger Morgenpost ist Borussia Mönchengladbach an dem gebürtigen Elmshorner interessiert.

Die aktuellen Leistungen der kriselnden Fohlen zeigen, dass der Klub neues Personal durchaus gut gebrauchen könnte. Möglicherweise werden die Gladbacher bei den Kiezkickern fündig.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: