FC St. Pauli: Diese Profis müssen gehen!

Hamburg – Nachdem sich der FC St. Pauli nicht nur von Chef-Trainer Jos Luhukay, sondern auch von seinen beiden Co-Trainern trennte, gehen die personellen Veränderungen nun bei den Spielern weiter.

Waldemar Sobota (l.) und Johannes Flum müssen den Kiezclub verlassen.
Waldemar Sobota (l.) und Johannes Flum müssen den Kiezclub verlassen.  © Fotomontage: Focke Strangmann/EPA/Pool/dpa, Uwe Anspach/dpa

Die Mittelfeldspieler Waldemar Sobota (33) und Johannes Flum (32) verlassen den Kiezclub.

Beide erhalten keinen Anschlussvertrag, teilte der Fußball-Zweitligist am Mittwoch mit. 

Der 33-jährige Pole Sobota spielte seit Januar 2015 für die Hamburger und erzielte in 149 Pflichtspielen 15 Tore. 

Der ein Jahr jüngere Flum war seit Januar 2017 für den FC St. Pauli aktiv. Seine Bilanz: 80 Pflichtspiele, fünf Tore. 


"Auf Grundlage der gemeinsamen Kaderanalyse mit Timo Schultz haben wir uns für eine Neuausrichtung auf den entsprechenden Positionen und gegen eine Verlängerung der ausgelaufenen Verträge entschieden", sagte Sportchef Andreas Bornemann.

Titelfoto: Fotomontage: Focke Strangmann/EPA/Pool/dpa, Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0