Nach drei Remis: Der FC St. Pauli will Sieg gegen den KSC holen

Hamburg - Der FC St. Pauli möchte am Sonntag (13.30 Uhr) mit einem Sieg gegen den Karlsruher SC in die obere Tabellenhälfte der 2. Bundesliga springen.

Timo Schultz, Trainer des FC St. Pauli, will mit seiner Mannschaft mal wieder einen Dreier einfahren. (Archivfoto)
Timo Schultz, Trainer des FC St. Pauli, will mit seiner Mannschaft mal wieder einen Dreier einfahren. (Archivfoto)  © Daniel Reinhardt/dpa

Die Mannschaft von Trainer Timo Schultz (43) beendete die vergangenen drei Spiele allesamt mit einem 2:2. In den bisherigen sechs Ligaspielen gab es lediglich einen Sieg, allerdings auch nur eine Niederlage. Dadurch holten die Hamburger sieben Punkte.

"Als Mannschaft müssen wir noch konsequenter sein", sagte Cheftrainer Schultz. Insbesondere im Abwehrverhalten hat seine Mannschaft Reserven. 

Schon elf Gegentore haben die Hamburger in sechs Spielen zugelassen. Innenverteidiger Christopher Avevor ist deshalb ein Kandidat für die Startelf. 

In der vergangenen Saison endeten beide Begegnungen zwischen St. Pauli und Karlsruhe unentschieden.

Der KSC befindet sich mit vier Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz.  

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0