FC St. Paulis Igor Matanovic: Das ist der jüngste Torschütze der Vereinsgeschichte!

Hamburg - Mit seinem Treffer zum Last-Minute-Sieg gegen Hannover 96 wurde er zum jüngsten Torschützen in der Vereinsgeschichte des FC St. Pauli: Igor Matanovic (17) lebt aktuell den Traum vieler junger Fußballer!

Igor Matanovic ist nun der jüngste Torschütze in der Vereinsgeschichte des FC St. Pauli. (Archivfoto)
Igor Matanovic ist nun der jüngste Torschütze in der Vereinsgeschichte des FC St. Pauli. (Archivfoto)  © Imago Images / MIS

"Ich weiß gar nicht, was ich denken soll. Meine Emotionen gehen hoch und runter und mein ganzer Körper zittert. Es ist ein wunderbares Gefühl", sagte der 17-Jährige nach seinem ersten Profitor, durch das er gleichzeitig auch die 13 Spiele lange Sieglos-Serie seines Teams beendete.

Es ist eine Geschichte für Fußball-Romantiker: Der Youngster, seit über zehn Jahren im Verein, wird kurz vor Schluss eingewechselt und trifft in der Nachspielzeit zum umjubelten 3:2-Auswärtssieg!

"Dass ausgerechnet Igor das Tor macht, ist für den ganzen Verein, der in den letzten Wochen wenig zu feiern hatte, eine absolute Genugtuung", erklärte sein Trainer Timo Schultz (43) nach dem Schlusspfiff.

Für die gebeutelten Kiezkicker, die tief im Abstiegskampf der 2. Bundesliga stecken, ist die Sternstunde des Jungstars ein absoluter Lichtblick in ansonsten schweren Zeiten.

Durch sein Last-Minute-Tor und das Ende der schwarzen Serie außerhalb Hamburgs (der letzte Sieg datierte aus März 2019) könnte der 17-Jährige eine Euphorie im Verein auslösen, die im weiteren Verlauf der Saison immens wichtig werden könnte.

Bereits als 15-Jähriger unterschrieb Igor Matanovic seinen ersten Profivertrag beim FC St. Pauli

Bereits als 15-Jähriger unterschrieb Igor Matanovic seinen ersten Profivertrag beim FC St. Pauli.
Bereits als 15-Jähriger unterschrieb Igor Matanovic seinen ersten Profivertrag beim FC St. Pauli.  © Screenshot: Instagram/igor.matanovic

Doch der Reihe nach: Bereits im Jahr 2010 war der damals siebenjährige Sohn kroatischer Eltern von seinem Heimatverein Harburger TB zum großen FC St. Pauli gewechselt, bei dem er in der Folge die Jugendmannschaften durchlief.

Als 15-Jähriger absolvierte er in der Saison 2018/19 insgesamt zwanzig Spiele in der U17-Bundesliga, wobei ihm starke zehn Tore und sechs Vorlagen gelangen.

In der darauffolgenden Saison erzielte er in sieben Spielen ganze neun Tore und gab eine Vorlage, ehe der physisch starke Mittelstürmer bereits als 16-Jähriger in die U19 des FCSP hochgezogen wurde.

In der U19-Bundesliga gelangen ihm in insgesamt sieben Spielen drei Tore und zwei Vorlagen, ehe der 1,94 Meter große Angreifer unter Timo Schultz immer öfter bei den Profis mitmischen durfte und inzwischen schon zu acht Einsätzen in der zweiten Liga kam.

Der Profivertrag, mit dem die Kiezkicker das Sturmjuwel bereits vorausschauend im Alter von 15 Jahren ausgestattet haben, beginnt dabei erst im kommenden Sommer und läuft bis 2023.

Die Braun-Weißen dürften also noch sehr viel Freude an ihrem Eigengewächs haben!

Titelfoto: Imago Images / MIS

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0