St. Pauli wirft Trainer Jos Luhukay raus

Hamburg - Trainer-Beben beim FC St. Pauli! Der Zweitliga-Club trennt sich von Jos Luhukay (57) zum Saisonende. 

Jos Luhukay muss den FC St. Pauli als Trainer verlassen. (Archivbild)
Jos Luhukay muss den FC St. Pauli als Trainer verlassen. (Archivbild)  © Daniel Bockwoldt/dpa

Das teilte der FC St. Pauli am Montag mit.

Luhukay werde in der Saison 2020/21 nicht mehr Trainer der Kiezkicker sein, heißt es in der auf Twitter verbreiteten Mitteilung. 

Darauf sollen sich der 57-Jährige und der Verein im gegenseitigen Einvernehmen geeinigt haben.  

Die Entscheidung sei nach dem letzten Saisonspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden gefallen, dass die Kiezkicker mit 3:5 verloren

Man habe man sich danach zusammengesetzt und die Saison aufgearbeitet. 

St. Pauli Sportchef Andreas Bornemann sagte nach der Entscheidung: "Jos hat zu Recht darauf hingewiesen, dass er damals geholt wurde, um 'den Finger in die Wunden' zu legen. Darauf haben wir uns bei meiner Ankunft auch gemeinsam verständigt. Das hat er getan, vielleicht für unseren Verein manchmal etwas zu tief."

Trotzdem habe er mit seiner Fachkompetenz und seinem Willen, den Erfolg herbeizuführen, Defizite aufgezeigt, junge Spieler an die erste Mannschaft herangeführt und notwendige Richtungswechsel eingeleitet. 

"Hiervon werden wir auch in Zukunft profitieren." Mit zwei Derbysiegen in einer Saison und als erster ausländischer Trainer habe sich Luhukay einen festen Platz in der Vereinshistorie gesichert. 

Luhukay zieht teilweise enttäuschende Bilanz

Luhukay bilanzierte seiner Mannschaft eine gute Heimbilanz und "sehr gute Auftritte gegen die Topmannschaften der Liga". 

"Trotzdem können wir nicht zufrieden sein", sagte er laut Mitteilung des Vereins. Das Auftreten auswärts bezeichnete der 57-Jährige als enttäuschend. Es habe eine bessere Platzierung in der Tabelle verhindert. 

Über den Verbleib Luhukays beim FC St. Pauli war bereits nach mehreren verlorenen Spielen und Zerwürfnissen mit Spielern spekuliert worden. 

Einen Nachfolger für den Trainerposten gibt es derzeit nicht.

Update, 12.16 Uhr: Ungewissheit auf der Trainerbank

Ende Juni laufen weitere Verträge des Trainerteams des FC St. Pauli aus. Davon sind die beiden Co-Trainer Markus Gellhaus (50) und André Trulsen (55) sowie Torwart-Trainer Mathias Hain (47) betroffen. 

Trulsen und Hain sind St. Pauli-Urgesteine. Über eine mögliche Vertragsverlängerung ist derzeit nichts bekannt.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0