Kann St. Pauli gegen Heidenheim an Hinrunde anknüpfen?

Hamburg - Der FC St. Pauli braucht dringend drei Punkte. Denn als 16. der Tabelle befinden sich die Kiezkicker in der Risikozone.

Rico Benatelli (28) schoss im Hinspiel gegen Heidenheim das 1:0.
Rico Benatelli (28) schoss im Hinspiel gegen Heidenheim das 1:0.  © Daniel Reinhardt/dpa

Daher wollen die Hamburger am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Heidenheim wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga einfahren.

Coach Timo Schultz (43) kündigte an, dass er nach dem 2:3 am Donnerstag gegen den VfL Bochum Änderungen in der Startformation vornehmen wird, um die Belastungen zu verteilen.

Die Kiezkicker haben 48 Stunden weniger Regenerationszeit als der 1. FC Heidenheim, der bereits am Dienstag 0:1 bei Eintracht Braunschweig verloren hat.

St.-Pauli-Trainer Timo Schultz verspricht: "Es werden noch ein, zwei Neue kommen!"
FC St. Pauli St.-Pauli-Trainer Timo Schultz verspricht: "Es werden noch ein, zwei Neue kommen!"

In der Hinrunde gewann der FC St. Pauli gegen den FCH 4:2.

Schultz bezeichnet Heidenheim als eine laufstarke und kompakte Mannschaft, die vor allen bei den Standards sehr torgefährlich sei.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: