FC St. Pauli empfängt Hannover 96: Im Hinspiel begann der Aufschwung!

Hamburg Im letzten Heimspiel der Saison geht es für den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga sportlich um nichts mehr. Die Hamburger empfangen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) Hannover 96.

FC St. Pauli Finn Ole Becker (3.v.r.) behauptet die Kugel gegen mehrere Akteure von Hannover 96. Im Heimspiel begann der Siegeszug der Kiezkicker.
FC St. Pauli Finn Ole Becker (3.v.r.) behauptet die Kugel gegen mehrere Akteure von Hannover 96. Im Heimspiel begann der Siegeszug der Kiezkicker.  © Swen Pförtner/dpa

An die Niedersachsen hat die Mannschaft von Trainer Timo Schultz (43) sehr gute Erinnerungen.

Das 3:2 im Hinspiel Mitte Januar in Hannover war damals der erste Sieg nach 13 Spielen und die Initialzündung für den Aufschwung in der zweiten Halbserie.

Seitdem holten die Kiezkicker in 16 Spielen elf Siege und ein Remis, verloren nur viermal. Mit 31 Punkten entwickelten sich die Braun-Weißen zum besten Rückrundenteam der Liga.

Im Rückspiel muss Schultz auf Christopher Avevor (29), Sebastian Ohlsson (27) und Eric Smith (24) verzichten, Daniel-Kofi Kyereh (25), Tore Reginiussen (35) und Marvin Knoll (30) sind angeschlagen, fallen möglicherweise ebenfalls aus.

Dafür sind die Langzeitverletzten Ryo Miyaichi (28) und Christopher Buchtmann (29) nach ihrer Reha wieder zurück und Kandidaten für den Kader.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0