FC St. Pauli: Wechselt Marvin Knoll ausgerechnet zum Erzfeind?

Hamburg - Da wäre Brisanz drin! Marvin Knoll (30) vom FC St. Pauli steht nach Bild-Informationen vor einem Wechsel zu Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock.

Marvin Knoll (30) verlässt nach einem Platzverweis geknickt den Platz.
Marvin Knoll (30) verlässt nach einem Platzverweis geknickt den Platz.  © Timm Schamberger/dpa

Der Transfer soll am heutigen Mittwoch verkündet werden.

Der Mittelfeldspieler steht beim Kiezklub trotz laufenden Vertrages bis Juni 2022 schon seit Längerem vor dem Aus.

Seit seinem Platzverweis Anfang Januar im Spiel gegen die Würzburger Kickers (1:1) durfte Knoll nur noch für 28 Minuten im Spiel gegen Eintracht Braunschweig ran. Ansonsten pendelte der 30-Jährige zwischen Ersatzbank und Tribüne.

FC St. Pauli: Dittgen überzeugt bei Startelf-Einsatz, doch fast hätte er gefehlt
FC St. Pauli FC St. Pauli: Dittgen überzeugt bei Startelf-Einsatz, doch fast hätte er gefehlt

Kein Wunder, dass der Verein den Kämpfer bei einem entsprechenden Angebot ziehen lassen würde.

Und das haben anscheinend die Rostocker vorgelegt. Die Kogge sucht nach dem Aufstieg nach gestandenen Zweitliga-Spielern. Da passt Knoll genau ins Profil. Mit 129 Partien verfügt er über genügend Erfahrung, gepaart mit seinem Kampfgeist und seiner Leidenschaft wäre er für Hansa ein Gewinn.

Allerdings herrscht zwischen den beiden Vereinen nicht gerade Friede, Freude, Eierkuchen. Seit den 90er Jahren gibt es eine tiefe Feindschaft zwischen den Fans. Schlägereien und Provokationen gehörten rund um die Begegnungen zur Normalität.

Knoll wird gerade in der Anfangszeit keinen leichten Stand bei den Hansa-Ultras haben. Zeigt er aber die von ihm erwartete Leistung, könnte er nach dem Millerntor auch die Herzen der Fans im Ostseestadion erobern.

Titelfoto: Timm Schamberger/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: