FC St. Pauli: Marvin Senger verlängert und verlässt Kiezklub gleich wieder!

Hamburg - Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es fix: Der FC St. Pauli hat den Vertrag mit Abwehrspieler Marvin Senger (21) verlängert, leiht den 21-Jährigen jedoch für ein weiteres Jahr an den 1. FC Kaiserslautern aus. Das gab der Kiezklub am Freitag bekannt.

St. Paulis Marvin Senger (2.v.r) in Aktion gegen Elversbergs Manuel Feil (r.). Der 21-Jährige hat seinen Vertrag beim FCSP verlängert, wird jedoch für ein weiteres Jahr ausgeliehen. (Archivfoto)
St. Paulis Marvin Senger (2.v.r) in Aktion gegen Elversbergs Manuel Feil (r.). Der 21-Jährige hat seinen Vertrag beim FCSP verlängert, wird jedoch für ein weiteres Jahr ausgeliehen. (Archivfoto)  © Tom Weller/dpa

Bereits seit der Rückrunde der vergangenen Saison lief der Youngster in 15 Partien für die Roten Teufel auf.

"Marvin hat in seiner Zeit beim 1. FC Kaiserslautern gute Leistungen gezeigt und seinen Teil zum Nichtabstieg des FCK beigetragen. Wir glauben, dass es für seine Entwicklung die beste Entscheidung ist, wenn er ein weiteres Jahr Spielpraxis in der dritten Liga sammelt", erläuterte Sportchef Andreas Bornemann (49).

Gleichzeitig sei er perspektivisch eine Option für den Kader des FCSP in der Zukunft, weshalb der Vertrag verlängert wurde.

"Ich kenne Marvin schon sehr lange und bin von seinem Potenzial überzeugt. Seine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Selbstverständlich werden wir Marvin weiterhin intensiv beobachten und begleiten", gab Coach Timo Schultz (43) zu Protokoll.

Senger selbst freute sich über das Vertrauen und die Chance, sich weiter in Ruhe entwickeln zu können. "Ich freue mich, dass der FC St. Pauli weiterhin an mich glaubt und ich gleichzeitig mit der Verlängerung der Leihe die Möglichkeit bekomme, weitere Schritte in meiner Entwicklung gehen zu können", erklärte der 21-Jährige.

FC St. Pauli gibt Verlängerung mit Abwehrspieler Marvin Senger bekannt

Für die Kiezkicker absolvierte der 1,93 Meter große Innenverteidiger bisher vier Pflichtspiele. Vielleicht kommen in der Zukunft ja noch ein paar hinzu.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0