Private Gründe: FC St. Pauli muss im Endspurt auf diesen Spieler verzichten!

Hamburg - Der FC St. Pauli muss in den drei noch ausstehenden Saisonspielen auf Mittelfeldspieler Afeez Aremu (21) verzichten. Das gab der Kiezklub am Mittwoch bekannt.

Der FC St. Pauli muss im Saisonendspurt auf Mittelfeldspieler Afeez Aremu (21, l.) verzichten, der aus privaten Gründen in seine Heimat reist.
Der FC St. Pauli muss im Saisonendspurt auf Mittelfeldspieler Afeez Aremu (21, l.) verzichten, der aus privaten Gründen in seine Heimat reist.  © Bernd Thissen/dpa

Der 21-Jährige werde aus privaten Gründen bereits ab dem heutigen Mittwoch vom Trainingsbetrieb der Kiezkicker freigestellt, um in seine Heimat Nigeria reisen zu können, hier es in der Mitteilung.

"Das ist sicherlich ein ungewöhnlicher Vorgang, aber es gibt Situationen, in denen der Beruf ganz klar hinter familiären Angelegenheiten zurückstehen muss", erklärte Sportchef Andreas Bornemann (49).

Deshalb habe der FCSP dem Spieler die Möglichkeit gegeben, vor Abschluss der Saison in die Heimat zu reisen. Coach Timo Schultz (43) sieht in dem Fehlen von Aremu sogar eine Chance für andere Akteure.

"Natürlich hätten wir Afeez in den restlichen Partien gerne dabei gehabt, aber wir wollten ihm auch keine Steine in den Weg legen. Wir verfügen über einen breiten Kader und so bietet sich in den kommenden Spielen auch anderen Spielern die Gelegenheit, sich zu zeigen", ergänzte der Cheftrainer.

Die erste Partie ohne den Nigerianer steht am Freitagabend (18.30 Uhr) an, die Braun-Weißen gastieren bei Holstein Kiel.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: