So bereitet sich St. Pauli auf Zuschauer-Beschränkungen vor

Hamburg - Der FC St. Pauli hat erste Maßnahmen für den Fall getroffen, dass es angesichts der Corona-Pandemie zu erneuten Zuschauer-Beschränkungen bei Sportgroßveranstaltungen kommt.

Dürfen bald weniger Fans ins Millerntor-Stadion? (Archivbild)
Dürfen bald weniger Fans ins Millerntor-Stadion? (Archivbild)  © Christian Charisius/dpa

Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, würden bei einem entsprechenden Beschluss alle Karten für das Heimspiel am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) gegen den FC Schalke 04 storniert und erstattet werden.

"Aufgrund der derzeit angespannten pandemischen Lage, infolgedessen mit einer Anpassung der Stadionkapazität zum Spiel am Sonnabend zu rechnen ist, und der Unklarheit, wie viele Fans letztlich zum Spiel zugelassen sein dürfen, ist dies die logische Konsequenz, um für einen möglichst reibungslosen Spieltag zu sorgen", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Sollte es zu einer Teilzulassung von Fans kommen, wird es einen Tageskartenverkauf geben, bei dem Dauer- und Jahreskarteninhaber ein Vorkaufsrecht haben.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: