St.-Pauli-Stürmer Matanovic wechselt zur Eintracht, bleibt den Kiezkickern aber treu

Hamburg/Frankfurt - FC St. Pauli-Stürmer Igor Matanovic (18) steht ab jetzt beim Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Igor Matanovic (18) freut sich über die Perspektive, in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt seine Chance zu bekommen.
Igor Matanovic (18) freut sich über die Perspektive, in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt seine Chance zu bekommen.  © IMAGO / Poolfoto PT

Das "Eigengewächs" bleibt den Kiezkickern jedoch auf Leihbasis bis Ende der Saison 2022/23 erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Über weitere Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Für den FC St. Pauli und auch für den 18-Jährigen ein sehr gutes und sinnvolles Konzept, findet Sportchef Andreas Bornemann. "Er bringt zweifelsfrei das Potenzial mit, auch in der Bundesliga eine gute Rolle zu spielen." Deshalb sei immer klar gewesen, dass es Interesse größerer Vereine geben würde.

Fußball-Spruch des Jahres: Das sagt St.-Pauli-Coach Schultz zu seiner Nominierung
FC St. Pauli Fußball-Spruch des Jahres: Das sagt St.-Pauli-Coach Schultz zu seiner Nominierung

"Er weiß aber genauso gut, was er am FC St. Pauli, der Mannschaft und dem Trainerteam hat."

Igor Matanovic freut sich über die Perspektive, in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt seine Chance zu bekommen. "Genauso freut mich aber auch, dass ich meine nächsten Schritte zunächst beim FC St. Pauli gehen kann."

Er habe dem Verein viel zu verdanken, erklärt der junge Stürmer. "Ich denke, dass ich in diesem Team und dieser Liga momentan perfekt aufgehoben bin. Deshalb gilt meine komplette Konzentration jetzt meiner Aufgabe in Hamburg."

Titelfoto: IMAGO / Poolfoto PT

Mehr zum Thema FC St. Pauli: