Fortuna Düsseldorf hätte Transfer-Hammer eintüten können! Ex-BVB-Star stand auf der Liste

Düsseldorf – Das wäre ja der Hammer gewesen! Auf der Suche nach einem neuen Spielmacher hat sich Zweitligist Fortuna Düsseldorf auch mit Shinji Kagawa (31) beschäftigt, von einer Verpflichtung jedoch Abstand genommen.

Fortuna Düsseldorf beschäftigte sich mit dem Ex-Dortmunder Shinji Kagawa (31).
Fortuna Düsseldorf beschäftigte sich mit dem Ex-Dortmunder Shinji Kagawa (31).  © Ina Fassbender/dpa

Klaus Allofs (63) sprach in einem Bild-Interview über die Gründe für diese Entscheidung.

Der zurzeit vereinslose Kagawa sei einer der geprüften Kandidaten gewesen, bestätigte der Fortuna-Vorstand. Der Japaner habe zudem seine Fähigkeiten in der Bundesliga bereits nachgewiesen.

Für Allofs waren zwei Punkte letztlich ausschlaggebend: "Aber ist er dann auch der richtige Spieler für die 2. Bundesliga? Stimmt das Gesamtpaket? Wir haben das mit 'nein' beantwortet."

Kagawa spielte seit Sommer 2019 für den spanischen Zweitligisten Real Saragossa, hatte aber Anfang Oktober 2020 seinen Vertrag aufgelöst. Daher könnte er auch vor dem Transferfenster im Winter zu einem neuen Verein wechseln.

Düsseldorf hatte sich auch mit Kevin Stöger (27) beschäftigt, dessen Vertrag bei den Fortunen im Sommer ausgelaufen war. Der 27-Jährige unterschrieb jedoch vor kurzem beim 1. FSV Mainz 05 und bleibt damit erstklassig.

Klaus Allofs hofft nun auf die Verpflichtung eines kreativen Mittelfeldspielers im Winter. Absteiger Fortuna Düsseldorf ist mit drei Punkten aus drei Spielen holprig in die neue Saison gestartet.

Titelfoto: Ina Fassbender/dpa

Mehr zum Thema Fortuna Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0