FSV Zwickau bestreitet Nachholspiele erst 2021

Zwickau - Drittligist FSV Zwickau wird nach dem Derby gegen Hansa Rostock (20.12.) in die verkürzte Winterpause gehen und damit vor Weihnachten keines seiner drei Nachholspiele mehr bestreiten.

FSV-Sportchef Toni Wachsmuth (34) kündigte eine verkürzte Winterpause nach dem Derby gegen Rostock an.
FSV-Sportchef Toni Wachsmuth (34) kündigte eine verkürzte Winterpause nach dem Derby gegen Rostock an.  © Picture Point / Gabor Krieg

Darüber informierte FSV-Sportchef Toni Wachsmuth (34) am Montagnachmittag.

Die offizielle Bestätigung durch den DFB steht noch aus. "Wir gehen davon aus, dass die Ansetzungen in der kommenden Woche im Zuge der Terminierung der Spieltage 19 bis 21 erfolgen", so Wachsmuth.

Vorab stand der 23. Dezember als möglicher Ausweichtermin im Raum, um eine der coronabedingten Spielabsagen gegen Verl, Bayern II und FC Ingolstadt aufzufangen.

FSV braucht Verstärkung: Enochs und Wachsmuth suchen zwei Neue
FSV Zwickau FSV braucht Verstärkung: Enochs und Wachsmuth suchen zwei Neue

Ihr nächstes Pflichtspiel bestreiten die Westsachsen am Mittwoch (19 Uhr) beim SV Meppen.

Am Sonntag (14 Uhr) gastiert dann die "Hansa-Kogge" zum Ostduell in der Zwickauer GGZ-ARENA.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: