Zwickaus Defensivmann Löhmannsröben nach Witz-Gelb in Rage: "Willst du mich verarschen Alter?"

Mannheim - Er hat es wieder getan! Jan Löhmannsröben (31) konnte nach dem ärgerlichen 1:2 (0:0) bei Waldhof Mannheim seines FSV Zwickau nicht länger an sich halten und fügte am Mittwochabend bei "MagentaSport" seinem bereits jetzt legendären "Cornflakes"- ein weiteres Kult-Interview hinzu.

Nach der Niederlage gegen Waldhof Mannheim machte Jan Löhmannsröben (31) bei einem Interview mit "MagentaSport" seinem Ärger über die Schiri-Entscheidung Luft.
Nach der Niederlage gegen Waldhof Mannheim machte Jan Löhmannsröben (31) bei einem Interview mit "MagentaSport" seinem Ärger über die Schiri-Entscheidung Luft.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Willst du mich verarschen Alter? Was ist das hier, keine Schokolade oder wat?", redete sich Löhmannsröben in Rage, als er erstmals die Wiederholung jener Szene sah, als ihm Pascal Sohm (31) in der 75. Minute am Strafraum an den angelegten Arm schoss.

Schiedsrichter Nico Fuchs (27) wertete es als absichtliches Handspiel und zückte Gelb.

"Ich hab dem Schiri noch gesagt, ich spiele ihn zuerst mit der Brust. Ich hab halt Arme zum Bewegen Alter", schimpfte der 31-Jährige wie ein Rohrspatz:

FSV-Sportdirektor vor Cottbus-Match: "Wird ein absolut geiles Spiel"
FSV Zwickau FSV-Sportdirektor vor Cottbus-Match: "Wird ein absolut geiles Spiel"

"Wir müssen uns darauf verlassen, dass die Schiris ihren Job machen. Ich will ihm nicht den Vorwurf machen, dass er es extra macht, aber ich glaube, dass er eine gute Position hat. Durch so eine Entscheidung schießen wir uns selbst ins Knie."

Der fällige Freistoß kam über Umwege zu Sohm (77.), der Mannheim in Front schoss. Die Schwäne zeigten sich davon unbeeindruckt, obwohl sie da schon den Ausfall von Filip Kusic (26) zu verdauen hatten, der sich bei einer Aktion an der Seitenlinie am Knie verletzte.

Jan Löhmannsröben außer sich: "Wegen so einer Scheiße hier! Alter ehrlich!"

Yannic Voigt (20, 79.) gelang der prompte Ausgleich und der Punktgewinn zeichnete sich ab, bis Sohm (90.) das Licht ausknipste.

"Wir können jetzt hier herumheulen, doch wir haben in drei Tagen das Ostderby gegen Dynamo und müssen das Positive sehen. Für 'Voigter' freut es mich. Ich hoffe, dass 'Kusi' nicht so schwer verletzt ist, 'Fricker' (Davy Frick/d. Red.) kommt zurück", behält Löhmannsröben den Kopf oben.

Einen, der klare Kante auf und neben dem Platz gibt, könnte Zwickau am Samstag bei Dynamo Dresden brauchen.

Dass er sich irgendwann die fünfte Gelbe abholt, war klar. Aber wegen der Aktion in Mannheim? Kein Wunder, dass er Frust schob. Löhmannsröben: "Wegen so einer Scheiße hier! Alter ehrlich!"

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: