FSV-Trainer Enochs: "Müssen aus den Fehlern lernen!"

Zwickau - Klare Ansage von FSV-Chefcoach Joe Enochs! "Bei aller Freude über den Klassenerhalt", erklärt der US-Amerikaner, "wir müssen aus den Fehlern lernen".
Freude über den Verbleib in der 3. Liga, aber aus den Fehlern lernen - Zwickaus Trainer Joe Enochs bezieht sich in die Kritik ausdrücklich mit ein.
Freude über den Verbleib in der 3. Liga, aber aus den Fehlern lernen - Zwickaus Trainer Joe Enochs bezieht sich in die Kritik ausdrücklich mit ein.  © Picture Point/Gabor Krieg

Der Fußball-Lehrer rettete sich mit Zwickau in einem dramatischen Saisonfinale dank der besseren Tordifferenz ins Ziel. 

"Das war die emotionalste Woche in meiner Trainerzeit", gestand Enochs nach dem 0:0 in Mannheim im MDR-Interview mit "Sport im Osten".

Aus den Fehler lernen, da bezieht sich der Coach mit ein: "Ich muss künftig konsequenter sein, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, die nicht einfach sind."

Als es darauf ankam, lag Enochs mit seinen Entscheidungen goldrichtig. 

Nach dem Last-Minute-1:2 in Münster war Zwickau eigentlich weg vom Fenster. 

Was folgte waren Siege gegen Braunschweig und Chemnitz und der Punkt in Mannheim.

FSV-Coach Enochs: "Müssen Spieler holen, die zu uns passen"

FSV-Spieler Ronny König wird wohl weiter bei den Westsachsen spielen.
FSV-Spieler Ronny König wird wohl weiter bei den Westsachsen spielen.  © picture point/Sven Sonntag

Enochs gibt sich keinen Illusionen hin, was die kommende Saison betrifft. 

"Vereine, die 24 oder 25 Millionen Euro Schulden haben, verpflichten Topspieler. Unser Weg ist ein anderer. Aber es wird erneut ein harter Kampf."

Das Gerüst der Mannschaft steht. Offen ist, ob Torhüter Johannes Brinkies gehalten werden kann. Oldie Ronny König hat gezeigt, dass er auch mit 37 Jahren ins Team gehört. 

Der Stürmer ging in den letzten Wochen fast immer über die volle Distanz, war der erhoffte Turm in der Schlacht. König soll verlängern.

Bei den Neuzugängen sei es wichtig, so Enochs, "dass wir Spieler holen, die zu uns passen, die charakterstark sind."

Unklar hingegen ist, ob FSV-Torhüter Johannes Brinkies bleibt.
Unklar hingegen ist, ob FSV-Torhüter Johannes Brinkies bleibt.  © picture point/Sven Sonntag

"Wenn du mit dem Rücken zur Wand stehst, brauchst du Führungsspieler, die vornweg marschieren und die anderen mitreißen", meint Enochs.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0