Geheim-Test! FSV-Coach Enochs sah kein gutes Spiel in Jena

Zwickau - Der FSV Zwickau hat im Test am Mittwoch bei Regionalligist Carl Zeiss Jena 2:2 (0:0) gespielt. Die Begegnung im Ernst-Abbe-Sportfeld fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Joe Enochs konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden sein.
Joe Enochs konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden sein.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Das Spiel ist von beiden Seiten nicht gut gewesen und wir haben es nicht geschafft zu Null zu spielen", räumt FSV-Coach Joe Enochs ein. 

Yannik Möker (60.) hatte seine Elf in Führung geköpft. Der Neuzugang aus Wolfsburg war erst letzte Woche nach Achillessehnen-Reizung ins Training zurückgekehrt.

"Dazu war der Test gedacht, möglichst vielen Spielern Einsatzzeit und Spielfitness zu geben", betont Enochs. 

Auch die Neuen Bastian Strietzel sowie Steffen Nkansah warf der US-Amerikaner ins Rennen. "Es war eine gute Gelegenheit, um zu sehen, wer in die Startelf drängt", so Enochs. 

Nach dem Jenaer Doppelschlag durch Vasileos Dedidis (71./81.), gelang Maximilian Wolfram (85.) noch das 2:2.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0