Pleite beim Vorletzten und Doppel-Rot! FSV rutscht auf Abstiegsplatz

Aspach - Bitterer Abend für Zwickau beim Dorfklub Großaspach! Der FSV kassiert beim Tabellenvorletzten eine 0:1-Niederlage, verliert nach einer Tätlichkeit Mittelfeldmann Leon Jensen und in der Nachspielzeit nach einer Notbremse Abwehrchef Davy Frick. Die Elf von Trainer Joe Enochs, die am Mittwochabend erst nach dem Rückstand erwachte, steht damit wieder auf einem Abstiegsplatz.

Keeper Johannis Brinkies bewahrte den FSV lange vor dem Rückstand.
Keeper Johannis Brinkies bewahrte den FSV lange vor dem Rückstand.  © Picture Point/Gabor Krieg

SGS-Trainer Hans-Jürgen Boysen warf erneut die Rotationsmaschine an. Vier Tage nach dem 1:2 in Braunschweig schickte er eine komplett neue Anfangself auf den Platz.

Überraschen konnte er die Westsachsen damit nicht. Sie hatten die Partie unter Kontrolle und feuerten durch Morris Schröter (26.) den ersten Warnschuss ab.

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber stärker auf. Panagiotis Vlachodimos zog von der Strafraumgrenze ab. Johannes Brinkies wehrte den Aufsetzerball mit einer Hand ab.

Dann versuchte Joel Gerezgiher sein Glück aus der Distanz. Davy Frick fälschte die Kugel ab und knapp am langen Pfosten vorbei. 

Jensen fliegt mit Rot vom Platz

Leon Jensen flog mit Rot vom Platz.
Leon Jensen flog mit Rot vom Platz.  © Picture Point/Gabor Krieg

Kurz vor der Pause war Brinkies nochmals gefordert. Dieses Mal klärte der Keeper gegen Orrin McKinze Gaines II, der vor einem Jahr noch in Zwickau unter Vertrag stand.

Auch nach dem Seitenwechsel verbuchten die Platzherren die besseren Möglichkeiten. Vlachodimos nagelte den Ball aus 18 Metern an die Querlatte (60.). 

Zehn Minuten später vernaschte der eingewechselte Dominik Martinovic Linksverteidiger René Lange und legte für den einlaufenden Marco Hingerl auf. Der bugsierte den Ball über die Linie: 1:0 für die SG Sonnenhof! 

Drei Minuten später brannten Jensen nach dem Doppelfoul von Sebastian Bösel die Sicherungen durch. Für seine Tätlichkeit an dem Großaspacher zog Fifa-Referee Marco Fritz glatt Rot! Bösel flog mit Gelb-Rot vom Platz.

Den fälligen Freistoß von Schröter kratzte SGS-Schlussmann Constantin Frommann aus dem rechten unteren Eck. Anschließend warf Zwickau alles nach vorn, traf aber nicht. In der Nachspielzeit flog auch noch Frick nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. 

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0