Nach Klassenerhalt: So feiern die FSV-Fans ihre Mannschaft

Zwickau - Das war eine ganz knappe Angelegenheit: Dank des Unentschiedens im Spiel gegen Waldhof Mannheim, sicherte sich der FSV Zwickau am Samstag den Klassenerhalt. Bei der Ankunft in der Muldestadt feierten die Fans ihre Fußballhelden.

Als der Mannschaftsbus am Stadion ankam, feierten hunderte Fans ihre Fußballhelden.
Als der Mannschaftsbus am Stadion ankam, feierten hunderte Fans ihre Fußballhelden.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Rund 1500 Fans machten in Zwickau die Nacht zum Tag: Als der Mannschaftsbus gegen 23.15 Uhr mit den Spielern am Stadion in Eckersbach eintraf, leuchteten zig rote Bengalos auf. Die Fans standen Spalier und zündeten Pyrotechnik. Fast könnte man meinen, die Westsachsen hätten nicht nur den Klassenerhalt geschafft, sondern die gesamte Meisterschaft gewonnen.

Die Spieler feierten mit, einige kletterten sogar auf den Manschaftsbus,

Beim Auswärtsspiel in Mannheim hat sich der FSV gerade so übers Ziel gerettet und den Verbleib in der dritten Liga gesichert.

"Ich bin stolz auf die Mannschaft und das gesamte Umfeld. In den entscheidenden Momenten, auch als es auch mal nicht so gut lief, wurde immer Ruhe bewahrt. Heute fällt vieles ab, das wirkliche Bewusstsein, was hier abgelaufen ist, kommt erst später", sagte Sportdirektor Toni Wachsmuth nach dem Spiel. "Ein Abstieg hätte einen sportlichen Neustart bedeutet. Ich bin froh, dass ich jetzt wieder für die 3. Liga planen kann."

Durch das Unentschieden kam Zwickau auf insgesamt 44 Punkte und war damit gleich auf mit dem CFC. Die Himmelblauen siegten zeitgleich gegen Hansa Rostock 4:2.

Die Zwickauer Fans machten in Eckersbach die Nacht zum Tag.
Die Zwickauer Fans machten in Eckersbach die Nacht zum Tag.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Nur dank des Torverhältnisses bleiben die Rot-Weißen in der Liga und die Himmelblauen steigen ab.

Titelfoto: Pro Picture/Ralph Köhler

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0