Rabihic überzeugt FSV-Coach Enochs: "Behalten ihn länger im Training"

Bad Füssing - Schwitzen für den Klassenerhalt: FSV-Coach Joe Enochs triezt seine Mannschaft im niederbayerischen Bad Füssing, damit sie am ersten Spieltag gegen Unterhaching voll auf der Höhe sind.

FSV-Coach Joe Enochs.
FSV-Coach Joe Enochs.  © p.p./Gabor Krieg

"Das ist nicht nur für die Jungs anstrengend", scherzt Enochs. Im siebentägigen Camp legt Zwickau den Grundstein für die neue Saison - und schafft in Sachen Kaderplanung weitere Tatsachen.

Mit Jozo Stanic wurde die Innenverteidigung komplettiert. Marco Schikora besetzt die vakante Stelle auf der defensiven Außenbahn.

Jeweils noch offen sind die Zehner- und die Stürmerposition. Kasim Rabihic besitzt gute Karten, einen der beiden verbliebenen Plätze zu besetzen. Seit Freitag spielt der 27-jährige flexible Offensivmann vor, erzielte im Test gegen den SV Ried (2:2) den Anschluss zum 1:2.

"Kasim zeigt sehr gute Ansätze. Wenn er vors Tor kommt, ist er eiskalt", berichtet Enochs: "Er fühlt sich auf der Zehn wohl, kann aber auch hängende Spitze spielen."

Vergangenes Jahr avancierte der Deutsch-Bosnier mit elf Toren und zehn Vorlagen zum besten Scorer der Regionalliga Bayern und verhalf seinem Ex-Klub Türkgücü München zum erstmaligen Drittliga-Aufstieg.

Kasim Rabihic trainiert zur Zeit mit dem FSV.
Kasim Rabihic trainiert zur Zeit mit dem FSV.  © imago images/Passion2Press

"Ich glaube, dass sein Probetraining bei uns eine klasse Geschichte für beide Seiten ist", so Enochs. "Allerdings käme es zu kurz, ihn sofort zu beurteilen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, ihn länger im Training zu behalten."

Titelfoto: imago images/Passion2Press, p.p./Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0