FSV mit doppeltem Heimvorteil dank Drittliga-Spielplan!

Zwickau - Das Warten hat ein Ende! Donnerstagvormittag veröffentlichte der DFB den neuen Rahmenspielplan für die 3. Liga - und bescherte dem FSV Zwickau gleich ein Heimspiel zum Auftakt.

Der FSV Zwickau empfängt am 1. Spieltag der neuen Drittliga-Saison die SpVgg Unterhaching.
Der FSV Zwickau empfängt am 1. Spieltag der neuen Drittliga-Saison die SpVgg Unterhaching.  © Picture Point / Gabor Krieg

Am ersten Spieltag (18.-21.9.) empfangen die Westsachsen die SpVgg Unterhaching in der GGZ Arena. Joe Enochs erfuhr kurz vor der Abreise ins siebentägige Trainingslager in Bad Füssing von den Ansetzungen. 

"Ich habe zuerst geschaut, ob es ein Heim- oder Auswärtsspiel ist", verrät der FSV-Coach. "Ich bin froh, zu Hause zu beginnen. Das ist von Vorteil und erleichtert es gut in die Saison zu starten, zumal wir danach gleich nach Duisburg müssen."

Ob gegen Haching wieder mit Zuschauern oder weiterhin vor leeren Rängen gespielt wird, steht noch nicht fest.

Fix dagegen ist der Zeitpunkt für das mit Spannung erwartete Sachsenderby gegen Dynamo Dresden, welches unter der Woche am 6. Spieltag (20.-21.10.) im Rudolf-Harbig-Stadion steigt. 

Das Rückspiel in Zwickau findet im Februar (19.-22.2.) statt. "Das wird ein Highlight", fiebert Enochs diesem Schlagerspiel entgegen: "Generell sind die Begegnungen mit den Ex-Zweitligisten sehr interessant."

Bedingt durch den späten Ligastart beträgt die Winterpause gerade einmal 18 Tage und die Hinrunde endet erst Mitte Januar. Zwickau gastiert dann bei Aufsteiger 1. FC Saarbrücken. 

Das heißt im Umkehrschluss: Zwickau genießt zum Drittliga-Finale Heimrecht - ein nicht zu vernachlässigender Vorteil!

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0