FSV Zwickau: Kurzes Vergnügen für Kamenz, denn Brinkies kommt schnell zurück

Zwickau - Plötzlich die Nummer 1! FSV-Schlussmann Matti Kamenz (22) erlebte diesen Moment am vergangenen Spieltag nicht zum ersten Mal. Allerdings lagen zwischen damals und heute fast zweieinhalb Jahre.

Ersatzkeeper Matti Kamenz (22) überzeugte beim 2:1-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden von der ersten Minute an.
Ersatzkeeper Matti Kamenz (22) überzeugte beim 2:1-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden von der ersten Minute an.  © Picture Point / Gabor Krieg

Im September und Oktober 2018 vertrat Kamenz in fünf Drittliga-Partien den seinerzeit am Innenband verletzten Zwickauer Stammtorhüter Johannes Brinkies (27), danach folgte eine lange Pause.

Am Sonntag stand Kamenz nun erstmals wieder von Beginn an zwischen den Pfosten. Beim 2:1-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden machte er seine Sache ordentlich.

Gleich in seiner ersten Aktion kaufte er dem Schweden Gustaf Nilsson (23) den Schneid ab, verhinderte mit einem Klassereflex das frühe 0:1. Das fiel kurz vor der Pause, beim Flachschuss von Benedict Hollerbach (19) gab's für Kamenz nichts zu halten.

"Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht, hatten schon in der ersten Halbzeit viele Tormöglichkeiten. Nach der Pause standen wir extrem kompakt, sind mannschaftlich geschlossen aufgetreten.

Wir haben verdient gewonnen", freute sich Kamenz nach seinem insgesamt siebenten Drittliga-Einsatz.

Johannes Brinkies lobt seinen Stellvertreter: "Matti ist ein richtig guter Torwart"

Stammtorhüter Johannes Brinkies (27) fühlte sich von Matti Kamenz gut vertreten.
Stammtorhüter Johannes Brinkies (27) fühlte sich von Matti Kamenz gut vertreten.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Elf Tage zuvor, beim 2:1 in Saarbrücken, kam der 22-Jährige in den Schlussminuten aufs Feld, weil Brinkies mit Adduktorenproblemen raus musste.

"Ich wusste damals gleich, dass etwas kaputtgegangen ist. Das war ziemlich schmerzhaft", blickte Zwickaus Kapitän am Rande des Wiesbaden-Heimspiels zurück. Er arbeite täglich für sein Comeback. "Ich werde zeitnah wieder dabei sein", kündigte Brinkies an.

Gut möglich, dass Kamenz am Samstag beim KFC Uerdingen wieder auf der Bank Platz nehmen muss. "Mit Matti haben wir richtig viel Spaß in der Kabine. Er ist ein richtig guter Torwart", findet Brinkies für seinen Stellvertreter durchweg positive Worte.

Kamenz hofft für das Uerdingen-Spiel, "dass wir unsere Serie ausbauen und den nächsten Dreier holen können". Es wäre der vierte in Folge für den FSV.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0