FSV Zwickau: "King" dankt ab, Frick neuer Co-Kapitän

Zwickau - Joe Enochs trug beim VfL Osnabrück die Kapitänsbinde. Ist dort eine Legende und Rekordspieler. Er weiß, was einen Führungsspieler ausmacht. Genauso Sportchef Toni Wachsmuth, der beim FSV Zwickau fünf Spielzeiten als Spielführer voranging. Ihm folgte vor zwei Jahren Johannes Brinkies.

FSV-Oldie Ronny König verzichtet auf das Amt des stellvertretenden Kapitäns.
FSV-Oldie Ronny König verzichtet auf das Amt des stellvertretenden Kapitäns.  © Picture Point / Gabor Krieg

Der verlässliche Keeper wurde in Bad Blankenburg im Amt und Mannschaftsrat bestätigt. Dahinter gab es derweil Veränderungen.

Urgestein Davy Frick ist neuer Co-Kapitän. Der 31-jährige derzeit wegen Hüftproblemen fehlende Abwehrchef folgt auf Ronny König, der freiwillig von diesem Posten abdankte.

"Als 'King' sagte, dass er nicht mehr dieses Amt übernehmen möchte, war Davy die logische Konsequenz. Die Art und Weise, wie er die letzten drei Jahre Verantwortung übernommen hat, war ausschlaggebend. Nur weil er ein paar Wochen ausfällt, heißt das nicht, dass er nicht mehr Verantwortung übernehmen sollte."

"Alle sind sehr er­leich­tert": FSV Zwickau mit Matchglück zum klei­nen Be­frei­ungs­schlag
FSV Zwickau "Alle sind sehr er­leich­tert": FSV Zwickau mit Matchglück zum klei­nen Be­frei­ungs­schlag

Brinkies, Frick und König sind nach wie vor Mitglieder des Mannschaftsrates geblieben. Ihr Wort hat Gewicht und spiegelt die Interessen der Mannschaft wieder.

Bis zum Sommer gehörten außerdem Julius Reinhardt (Karriereende) und Morris Schröter (Dynamo Dresden) diesem wichtigen Gremium an.

Davy Frick wird neuer Co-Käpt'n.
Davy Frick wird neuer Co-Käpt'n.  © Picture Point / Gabor Krieg
Torwart Johannes Brinkies (M.) trägt beim FSV auch künftig die Kapitänsbinde.
Torwart Johannes Brinkies (M.) trägt beim FSV auch künftig die Kapitänsbinde.  © Picture Point / Gabor Krieg

Steffen Nkansah und Nils Butzen rücken in den Mannschaftsrat des FSV Zwickau

Ihre vakanten Posten übernehmen mit Steffen Nkansah (seit 2020 beim FSV) und Neuzugang Nils Butzen zwei, die diesen Posten noch nicht innehatten.

Enochs: "Steffen hat gezeigt, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Er sagt seine Meinung, übernimmt Verantwortung, ist aber besonnen. Nicht unbedingt ein Lautsprecher, aber zuverlässig und zeigt Leistung. Ein Profi durch und durch. Nils hat das auch früh gezeigt. Er besitzt eine klare Meinung und übernimmt Verantwortung."

Titelfoto: Montage: Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: